TSV löst den spielfreien TuSpo II mit 4:1-Sieg über Obermeiser/Westuffeln ab

Elbenberg neuer Spitzenreiter

der TSV Elbenberg nutzte die Gunst der Stunde und löste durch einen 4:1-Sieg gegen Obermeiser/Westuffeln den spielfreien TuSpo Grebenstein II als Spitzenreiter ab. Neuer Tabellenzweiter ist der SV Balhorn, der aber nur 1:1 gegen den FSV Dörnberg II spielte (siehe gesonderten Bericht).

Weser/Diemel - Carlsdorf 1:1 (0:1). Am Ende waren die Vereinigten unzufrieden mit dem Punktgewinn, obwohl sie einen 0:1-Rückstand durch Sebastian Lass’ Kopfball aus der neunten Minute, aufgeholt hatten. Aber nachdem Gästestürmer Christian Neth die rote Karte gesehen hatte, boten sich der Bunzenthal-Elf etliche Gelegenheiten, die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden, aber sie scheiterten am eigenen Unvermögen oder am Carlsdorfer Schlussmann Michael Riese. In der 62.Minute hatte Fabian Fahrmeyer das 1:1 erzielt, kurz darauf die zweite rote Karte für einen TSV-Spieler innerhalb einer Woche. Tore: 0:1 Lass (9.), 1:1 Fahrmeyer (62.).

Ersen - Altenhasungen/Oelshausen/Istha 3:1 (2:0). Nach zähem Abtasten auf beiden Seiten in den ersten 25 Minuten übernahm der TSV das Zepter und erzielte auch prompt den Führungstreffer. Ari Sefa nutzte ein Zuspiel seines Spezis Halimi Naim zum 1:0 (27.). Acht Minuten später ließ SG-Keeper Holpert einen Heuser-Freistoß nach vorne abprallen, Matthias Hopf staubte zum 2:0 ab. In der zweiten Halbzeit ließen die Gastgeber die Zügel etwas schleifen, Ali Noori verkürzte zum 1:2 (54.). Bis in die Endphase hinein ging es hin und her, dann warfen die Barak-Schützlinge alles nach vorne, drängten auf den Ausgleich. Ersen fuhr den entscheidenden Konter in der Schlussminute, als der ehemalige Torwart Hopf mit dem 3:1 erneut seine Stürmerqualitäten unter Beweis stellte. Tore: 1:0 Sefa (27.), 2:0 Hopf (35.), 2:1 Noori (54.), 3:1 Hopf (90.).

Schauenburg II - Espenau 2:1 (2:1). Ganz lange Gesichter bei den Gästen. Statt mit dem eingeplanten Dreier Richtung Spitze zu streben, bekamen sie vom Liganeuling das Fell über die Ohren gezogen. Daniel Schade (20.) sowie Björn Bliewert (30.) schossen die SG in Führung, Daniel Schmidt (35.) verkürzte. Nach dem Seitenwechsel war der SVE dann zwar spielbestimmend, jedoch ohne nennenswerte Chancen. Tore: 1:0 Schade (20.), 2:0 Bliewert (30.), 2:1 Schmidt (35.).

Weidelsburg - Sand II 1:1 (1:1). Ippinghausens Vorsitzender Wolfgang Fülling brachte es auf den Punkt: „Das 1:1 ist für uns einfach zu wenig.“ Sand besaß bis zur Pause ein Plus, ging durch Carsten Giesler (32.) in Führung. Meik Amelung (42.) glich aus. Nach der Pause versäumten es die FSG, den Sack zuzumachen. Hatten Glück, dass Dennis Oliev (85.) nur die Latte traf. Tore: 0:1 Giesler (32.), 1:1 Amelung (42.).

Elbenberg -Obermeiser/Westuffeln 4:1 (1:0). Die Anfangsphase ging an die Gäste, nach dem 1:0 von Tim Kraft nahm aber der TSV das Heft in die Hand, konnte diese Dominanz durch Timo Reuter (52.) sowie Dennis Schubert (60., 72.) auch zählbar umsetzen. Aliibrahim Semowski (65.) gelang nur der Ehrentreffer. Tore: 1:0 Kraft (30.), 2:0 Reuter (52.), 3:0 D. Schuberrt (60.), 3:1 Semowski (65.), 4:2 D. Schubert (72.). (zih(zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.