Fußball-Kreisliga A

Elbetal bleibt weiter ungeschlagen

Gleich klingelt es im Schöneberger Kasten: Can Karahan ist auf dem Weg zum 3:1 für Elbetal.
+
Gleich klingelt es im Schöneberger Kasten: Can Karahan ist auf dem Weg zum 3:1 für Elbetal.

Nichts Neues an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga A. Der noch ungeschlagene Spitzenreiter Elbetal ließ in Schöneberg nichts anbrennen, konnte als 5:2-Sieger den Heimweg antreten. Auch die Mitverfolger Altenhasungen/Oelshausen/Istha sowie Schauenburg II blieben in der Erfolgsspur. Die Erpetaler gaben Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II mit 3:1 das Nachsehen, die Schauenburger ließen Riede mit 5:2 abblitzen. Dagegen gab es für Weser/Diemel einen Dämpfer. zogen sie doch bei Hombressen/Udenhausen II mit 2:5 den Kürzeren.

SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha - SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen II 3:1 (3:0). Trotz klarer Dominanz der Platzherren im ersten Durchgang dauerte es gut eine halbe Stunde, ehe die Erpetalvereinigten daraus auch Kapital schlagen konnten. Durch ihren Top-Vollstrecker Mario Plutz (31.), der später noch die Metallstange traf. Dann ging es Schlag auf Schlag, baute Dennis Weide (34., 37.) den Vorsprung weiter aus. Vorher hatte er Pech mit einem Lattenknaller (23.).

Nach dem Seitenwechsel dann eine offene Partie, wobei die Erpetaler aber das Spiel und den Gegner immer im Griff hatten. Der durch Wilhelm Döring (90.+1) zum Ehrentreffer kam.

SG Calden/Meimbressen II - SV Balhorn 0:0. Bei den Hausherren verstand man die Fußballwelt nicht mehr. Vor allem nach der Pause spielte sich das Geschehen überwiegend nur in der Balhorner Hälfte ab. Doch reihenweise ließen die Vereinigten die besten Einschussmöglichkeiten sträflich liegen. SG-Betreuer Rudolph: „Wahrscheinlich hätten wir bis Weihnachten gespielt, ohne den Ball über die Linie zu bringen.“ Bei Balhorn k9onnte keine nennenswerte Chance notiert werden, dafür aber in den Schlussminuten eine Ampelkarte für Rene Reitze.

SG Hombressen/Udenhausen II - SG Weser/Diemel 5:2 (2:0). Eine Stunde lang sahen die Zuschauer eine völlig einseitige Partie, diktierten die Platzherren bis dahin nicht nur klar das Geschehen, sondern hatten durch Bastian Jenzowski (37., 41.), Lukas Hecker (52.) und Jannis Deiselmann (60.) auch schon den Deckel draufgemacht. Andre Herbst (71.) und Robin Bartholdus (78.) verkürzten, doch Noah Winter (80.) stellte den alten Abstand wieder her.

TSV Immenhausen II - TSV Carlsdorf 1:4 (1:2). Die Platzherren gingen nicht nur überraschend durch Henric Radanovic (14.) in Führung, sondern boten den Gelb-Schwarzen bis kurz nach dem Seitenwechsel durchaus Paroli. Ohne aber den Rückstand durch Matthias Lippert (37.) und Nico Deppe (43.) verhindern zu können. Es kam aber noch schlimmer, konnte ein Immenhäuser (53.) nach Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen gehen. Die Überzahl nutzten zählbar Matthias Lippert (65.) und Martin Köhler (71.).

TSV Hümme - TSV Fürstenwald 4:0 (1:0). Eine kampfbetonte Partie, wobei der gastgebende Aufsteiger aber klar die Akzente setzte und den Anteilen und Chancen nach mehr als die Treffer durch Maik Hilgenberg (23., 54.), Niklas Prexl (59.) und Tizian Nebe (81.) machen können. Bei der einzigen Gästechance stand der Außenpfosten im Weg. Hümmes Faruk Yildiz (75.) sah Gelb-Rot.

TSV Schöneberg - SG Elbetal 2:5 (1:2). Arthur Weber (7.) brachte die früh in Führung, die Cedric Dörr (26.) egalisieren konnte. Dann zogen die Elbetaler durch Muhammed Ünal (39.) und Can Karahan (46.) davon. Neue TSV-Hoffnung, als erneut Dörr (56.) den Anschlusstreffer erzielte. Doch Jannik Lang (61.) und wieder Ünal (68.) machten dann den Elbetaler Sack endgültig zu.

SG Schauenburg II - SV Riede 5:2 (4:1). Kein Spielbericht erhalten. Tore: 0:1 Michael Lüpke (15.), 1:1 Laurenz Schmidt (22.), 2:1 Carl Jäger (33.), 3:1 Noah Ganz (34.), 4:1 Patrick Hepner (41.) 5:1 Daniel Hischemöller (66.), 5:2 Yusuf Sakin (69.).  

Zweikampf: Carlsdorfs Nico Deppe und der Immenhäuser Erdinc Günney (rechts).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.