Hallenfußball: SV Höckelheim gewinnt Denkershäuser Turnier

Ein Tor entscheidet

Zweikampf gewonnen: Langenholtensens Ajur Hamza (vorn) sichert seinem Team im Spiel gegen die SG Altes Amt den Ball. Foto: ij

Denkershausen/Northeim. Ein überaus spannendes Ende nahm gestern Abend das Fußballturnier der SG Denkershausen für Kreisklassenmannschaften.

Buchstäblich in den letzten Sekunden des letzten Spiels kam der SV Höckelheim zu einem kaum für möglich gehaltenen 5:0-Erfolg über den TSV Langenholtensen, sicherte sich mit dem Turniergewinn 80 Euro für seine Mannschaftskasse und beendete zugleich die Fußballunterhaltung in der Schuhwallhalle während der Winterpause. Das letzte Tor zum 5:0 gab letztlich den Ausschlag.

Dabei hatte eigentlich die FSG Leinetal in der einfachen Punktrunde vor der abschließenden Partie wie der sichere Sieger ausgesehen. Denn ein Erfolg der Höckelheimer in deren letzten Begegnung mit fünf Toren Unterschied innerhalb von nur neun Minuten Spielzeit schien eher schwierig.

Nach Toren von Chr. Twesmann (2) und M. Plenge - bei einem Gegentreffer von Ritter - wähnte die FSG-Mannschaft von Trainer Carsten Lawrenz sich nach dem 3:1-Sieg gegen die SG Altes Amt bereits am Ziel. Doch dann kamen die Höckelheimer gegen den TSV Langenholtensen mit den drei Treffern von Cibil sowie den weiteren von Schidlowski und Retku zum 5:0-Sieg und schrieben ihr Kapitel in der Hallenfußball-Geschichte. Im direkten Vergleich mit der FSG Leinetal hatten die Höckelheimer dank des Treffers von Cibil das bessere Ende für sich gehabt.

Trotz mäßiger Leistungen reichte es für die Vertretung des Ausrichters nach dem 3:0-Erfolg gegen den Nachbarn TSV Imbshausen (Tore Ferderer, Beier und Beise) noch zu einer Platzierung auf den Geldrängen. Mit dem Tor des vom TSV Katlenburg zu den Denkershäusern gewechselten Sudhoff gewann die SG den Vergleich gegen den TSV Hollenstedt mit 1:0.

Der TSV Hollenstedt war dagegen wieder einmal an den außergewöhnlichen Spielen beteiligt. Mit dem 1:0 gegen Höckelheim fügte die Mannschaft aus der 2. Kreisklasse dem späteren Turniergewinner die einzige Niederlage zu und lieferte sich beim 4:4 gegen den TSV Langenholtensen einen spannenden Schlagbtausch. Das 2:2 gegen den TSV Elvershausen brachte sie dann schließlich um etwas Preisgeld. (osx/zco)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.