Verbandsliga: Rothwesten will vier Punkte aus drei Spielen und empfängt Bad Hersfeld

Erreichen des Ziels greifbar nah

+
Letzter Heimauftritt: Vor einem Monat gewann Rothwesten mit Florian Klimpel (links) 4:0 gegen den KSV Hessen Kassel II von Andrej Cheberenchuk.

Fuldatal. Vor einigen Wochen hatte Patrick Klein, Trainer von Fußball-Verbandsligist TSV Rothwesten, das Zwischenziel ausgegeben, bis zur Winterpause möglichst die 30-Punkte-Marke geknackt zu haben.

Das peilt der Aufsteiger (8./37:28/26) nach wie vor an – und das, obwohl zuletzt zwei Heimspiele ausgefallen waren. Nach der Partie im Bergstadion gegen den SVA Bad Hersfeld (Sonntag, 14.45 Uhr) müssen die Fuldataler vor Weihnachten maximal noch zweimal auswärts ran (beim BC Sport und bei der SG Neuental/Jesberg).

Ziel sei ein Sieg gegen Bad Hersfeld (5./38:27/32), um dann in den letzten beiden Partien noch mindestens einen Punkt zu holen, sagt Klein. „Dazu müssen wir an die letzte Viertelstunde des Spiels in Dörnberg anknüpfen“, blickt der TSV-Trainer auf die 2:3-Niederlage zurück, bei der nach 0:3-Rückstand die Aufholjagd zu spät gestartet wurde. „Wir müssen von der ersten Minute an gegen die spielstarken Bad Hersfelder die Zweikämpfe annehmen“, fordert Klein. Und das auch mindestens 90 Minuten lang – im Hinspiel wurde es nämlich erst durch ein spätes Kopfballtor von Fabian Kallee (89.) nichts mit einem Punkt.

Interessant: Während bei den Asbachern Kallee (11 Treffer) und Sebastian Schuch (11) über die Hälfte der Tore ihrer Mannschaft erzielt haben, verteilt sich die Last bei Rothwesten nach der Verletzung von Sebastian Ullrich auf viele Schultern. Neben Andreas Geisler (11) sind elf weitere Fuldataler in der Torschützenliste zu finden. „Wir sind deshalb vielleicht auch ein bisschen schwieriger auszurechnen“, erklärt Klein, der gegen Bad Hersfeld bis auf Ullrich alle Mann an Bord hat. (srx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.