Juniorenfußball

Erste Entscheidungen in der Halle

+
Laufduell: Während die Kicker der JSG Rotenburg/Lispenhausen wechseln (im Hintergrund), duelliert sich einer von ihnen mit einem Aulataler (in Gelb) um den Ball.   

Obersuhl/Bebra/Kirchheim. Die Fußball-Junioren starteten in ihre Kreismeisterschaften in der Halle.

C-Junioren

Beim Auftakt blieben größere Überraschungen aus. In der Staffel 1 erwischte Gruppenligist JFV Aulatal I einen holprigen Start. Gegen die zweite Vertretung der JSG Bebra reichte es nur zu einem 1:1. Auch gegen den Kreisligazweiten JFV Bad Hersfeld musste man sich mächtig strecken, bis der 2:1-Sieg unter Dach und Fach war. Lohn für die Bebraner: Rang zwei, punktgleich mit den Kirchheimern. In der Staffel 2 konnte Lokalmatador Bebra als Gruppenligist nicht ganz die Erwartungen erfüllen, auch wenn man nach dem ersten Spieltag auf dem ersten Platz steht. Die 0:1-Niederlage gegen die JSG Solztal/Unterhaun hatte die Elf von Trainer Alexander Kerst nicht auf der Rechnung. Solztal/UNterhaun ist nicht zu unterschätzen, blieb die Mannschaft doch in ihren vier Begegnungen ohne Niederlage und Gegentor.

Kreisligist Rotenburg/Lis-penhausen I bestimmte in der Gruppe 3 das Spielgeschehen. Lediglich gegen den JFV Ulfatal schwächelte man und kam nicht über ein 1:1 hinaus. In der Staffel 4, wo wie in der ersten Gruppe nur vier Teams am Start sind, untermauerte der noch ungeschlagene Kreisligatabellenführer JSG Alheim seine Ambitionen, bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitzureden. Verlustpunktfrei geht die JSG mit einem Vorsprung von fünf Punkten in den zweiten Spieltag, der bereits am kommenden Wochenende in der Rotenburger Sporthalle am Breitinger Kirchweg stattfindet.

D-Junioren

Beim ersten Teil des Vorrundenspieltages geizten die Stürmer noch mit Toren. Lediglich 1,8 Tore pro Partie unterstreichen dies. Den überzeugendsten Eindruck hinterließ in der Gruppe 4 die erste Vertretung des Jugendfördervereins Aulatal, die bei ihren drei Siegen ohne Gegentor blieb. Auch Gruppenligist JFV Bad Hersfeld ist hier noch ungeschlagen, wie auch in der Gruppe 3 der JFV Ulfetal I und die JSG Rotenburg/Lispenhausen I sowie der SV Unterhaun I in der Staffel 1.

Der zweite Gruppenligavertreter, die JSG Werratal-Heringen, hat noch mit Anlaufschwierigkeiten auf dem Parkett zu kämpfen. Zwar kassierte man keine Niederlage, teilte sich aber zweimal die Punkte und musste in der Tabelle der JSG Bebra I den Vortritt lassen. Die Eisenbahnstädter vergeigten ihre makellose Bilanz im letzten Spiel, wo sie im Derby gegen die JSG Rotenburg/Lispenhausen IV mit 0:1 den Kürzeren zogen. Die endgültige Entscheidung über den Einzug in die Zwischenrunde - die ersten drei sind dabei - fällt bereits am Wochenende in Kirchheim.

E-Junioren

Reichlich Tore gab es beim ersten Auftritt der E-Junioren in den Großsporthallen in Bebra und Kirchheim. 195 Treffer fielen in den 65 Spielen der sechs Gruppen. Den Vogel dabei schoss die erste Vertretung des Jugendfördervereins Ulftetal mit 27 Toren in der Staffel zwei ab. Der JFV blieb, wie auch der VfL Philippsthal I und der JFV Bad Hersfeld I, ohne Punktverlust. Diese Teams können schon mal für die Zwischenrunde planen, wie auch die Gruppenersten JFV Aulatal-Niederaula II, die JSG Alheim und die FSG Bebra, die sich jeweils nur ein Remis leisteten. Für alle Gruppen fällt die Entscheidung über das Weiterkommen bereits am Samstag, 8. Dezember, in Niederaula und Sonntag, 9. Dezember, am Bad Hersfelder Obersberg. Die ersten drei erreichen die Zwischenrunde. (bt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.