Fußball-Landesliga

Erste Niederlage für Göttingen 05, LaSeu verliert zum dritten Mal 1:2

+
Vorsicht, Stolperfalle! Landolfshausens Jannik Meck (vorn) kommt gegen Bad Harzburgs Alexander Scheinpflug ins Straucheln – wie am Ende auch sein Team. 

In der Fußball-Landesliga hat der SSV Nörten-Hardenberg durch ein 1:0 im Derby gegen den SC Hainberg die Tabellenführung übernommen. Der bisherige Spitzenreiter Göttingen 05 kassierte in Lengede mit 1:2 die erste Niederlage. Und der TSV Landolfshausen/Seulingen musste im dritten Spiel die dritte 1:2-Niederlage hinnehmen.

SV Lengede - Göttingen 05 2:1 (1:0). Die Göttinger waren gewarnt, der gastgebende SV hatte seine bisher einzige Partie mit 7:0 gegen Petershütte gewonnen. Dementsprechend ging Lengede offensiv in die Partie, setzte die 05er mit hohem Pressing unter Druck und ließ einen geordneten Spielaufbau der Göttinger nicht zu. „Mit dem 0:1 zur Pause waren wir noch gut bedient, da hätte es auch schon 0:2 oder 0:3 stehen können“, so Trainer Philipp Käschel.

Nach der Pause konnten die Gäste das Spiel offener gestalten, doch zu mehr als den Anschlusstreffer durch das vierte Saisontor von Moritz Bartels sollte es nicht reichen. - Tore: 1:0 Gatermann (41.), 2:0 Folchmann (61.), 2:1 Bartels (75.)

TSV Landolfshausen/Seulingen - TSG Bad Harzburg 1:2 (0:1).Der Matchplan des TSV war schon nach vier Minuten dahin. „Wir dürfen nicht wieder so frühe Gegentore kassieren“, hatte Trainer Florian Jünemann im Vorfeld gefordert – und prompt hieß es schon nach vier Minuten bereits 0:1. Die Gastgeber drängten in der Folgezeit gegen die tief stehenden Bad Harzburger auf den Ausgleich, kassierten allerdings nach einem Konter das 0:2 (68.). Der Anschlusstreffer durch einen – an ihm selbst verursachten – von Marius Münter verwandelten Elfer kam zu spät (84.). „Wir scheinen das 1:2 gepachtet zu haben. Es ist wie verhext“, so TSV-Coach Jünemann. Und auch das noch: Landolfshausens Innenverteidiger Tomislav Relota droht zudem nach einer Schulterverletzung mehrere Wochen auszufallen. - Tore: 0:1 Schaare (4.), 0:2 Schaare (68.), 1:2 Münter (84., FE).

SSV Nörten-Hardenberg - SC Hainberg 1:0 (1:0).Beim Tabellenführer in Nörten-Hardenberg verkaufte sich der SC Hainberg über 90 Minuten außerordentlich gut. Dementsprechend zufrieden war Coach Lukas Zekas: „Großes Lob an meine Mannschaft, sie hat alles gut umgesetzt. Das Gegentor kurz vor der Pause war natürlich ärgerlich, aber auch gut von Christian Horst gemacht, der nach einem Ballgewinn gut auf Nils Hillemann durchgesteckt hat.“

Aufsteiger SSV Nörten-Hardenberg führt die Tabelle nun mit weißer Weste, 8:0 Toren und neun Punkten nach drei Spielen an. - Tor: 1:0 Hillemann (45.). luc/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.