Fußball

Erster Test in Landolfshausen: Bovender SV beim 3:0 schon in guter Form

+
Verwirrung im Bovender Strafraum: Landolfshausens Tomislav Relota (Mitte) kommt in einer BSV-Spielertraube (vorn mit Jonas Böhmann) zum Kopfball. 

Eintrag in eine Liste mit Namen, Adresse, Telefonnummer bevor man das Fußballgelände betreten durfte. Mitbringen eines eigenen Stuhls. Abstandsregelung einhalten – so die Hygienevorschriften beim Testspiel des Fußball-Landesligisten TSV Landolfshausen/Seulingen gegen den Bezirksligisten Bovender SV, das die Gäste 3:0 gewannen. Immerhin fanden sich 110 Interessierte bei dieser Partie ein – die erste in der Region seit rund vier Monaten.

Jede Mannschaft durfte nur 14 Spieler stellen – so die Vorgaben des Niedersächsischen Fußball-Verbandes (NFV). Dabei hätten beide Trainer bei hochsommerlichen Temperaturen gern mehr Spieler eingesetzt – ging aber nicht. Gleichwohl wichtig, dass nun endlich nicht nur trainiert, sondern unter Wettkampfbedingungen gespielt werden kann. Dabei zeigte sich, dass die Bovender in ihrer Entwicklung weiter sind als die höherklassigen TSVer. „Die Schritte sind sehr groß, die wir gerade gehen. Es ist schön, dass diese Schritte durch dieses 3:0 bestätigt wird“, meinte der neue BSV-Trainer Nils Reutter.

Bereits nach zwei Minuten war Jannik Lösekrug auf Pass von Linus Szagun zum 1:0 für die Gäste erfolgreich. Beim 2:0 (13.) durch Florian Corsmann und 3:0 (89.) durch Lukas Hillebrecht profitierten die Bovender allerdings von krassen Fehlern des TSV-Torwarts Sven Wienecke, der beim 0:2 Corsmann den Ball servierte und beim 0:3 sich den Ball von Dennis Falinski abluchsen ließ. „Die Mannschaft hat sich 90 Minuten an die Marschroute, den Gegner schon früh anzulaufen, gehalten“, so Reutter, für den es wenig zu kritisieren gab, er mit dem Auftritt seines Teams rundum zufrieden sein konnte.

Ganz im Gegensatz zu seinem Landolfshäuser Kollegen Florian Jünemann. „Wir hatten uns zum jetzigen Zeitpunkt mehr vorgestellt. Durch den Klassenunterschied hat wohl der eine oder andere geglaubt, es ginge alles von selbst“, war Jünemanns Kritik zweifellos berechtigt. Mit einer solchen Einstellung habe man gegen jeden Gegner Probleme, so der neue TSV-Trainer. „Dies gilt es jetzt aufzuarbeiten. Den jungen Spielern müssen wir zudem das Vertrauen schenken.“

Tore:0:1 Lösekrug (2.), 0:2 Corsmann (13.), 0:3 Hillebrecht (89.).  gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.