Handball-Landesliga: VfB Fallersleben hat 15 Spiele hintereinander gewonnen

TG II erwartet Spitzenreiter

Mal sehen, ob die TG II Paroli bieten kann: Nils Herbold (am Ball) und das Mündener Team wollen nichts verschenken. Foto: Pietsch/nh

Hann.Münden. In der Handball-Landesliga Braunschweig steht die TG Münden II am Samstag vor einer Herkulesaufgabe. Kein Geringerer als Spitzenreiter VfB Fallersleben gibt ab 15 Uhr in der Gymnasiumshalle seine Visitenkarte ab.

„In diesem Spiel sind wir zwar nur der Außenseiter, aber wir wollen den Spitzenreiter natürlich auch ärgern. Kampflos werden wir ihnen die Punkte nicht überlassen“, so TG-Trainer Christian Dümer. Die Gäste haben bislang die Klasse beherrscht, ihre einzige Niederlage bezogen sie gleich am ersten Spieltag bei der HSG Schöningen. Danach ließ das Team aus der Nähe von Wolfsburg nichts mehr anbrennen. Sie eilten von Sieg zu Sieg und unterstrichen dabei, dass sie nach etlichen Versuchen zuvor in dieser Saison endlichden Aufstieg schaffen wollen. Selbst beim ärgsten Verfolger, der HSG Rhumetal, siegten die Gäste klar mit 35:30. Doch trotz dieser Dominanz beträgt der Vorsprung auf Verfolger Rhumetal nur zwei Punkte. Der Aufsteiger aus Rhumetal ist somit die einzige Mannschaft die der Mannschaft von Trainer Uwe Wacker noch einigermaßen Paroli bieten könnte. Die Gäste reisen also mit ganz breiter Brust an. Nach 15 Siegen in Folge soll auch in der Gymnasiumshalle nichts anbrennen.

In den bisherigen drei Duellen nach dem Aufstieg der TG II behielt der VfB stets die Oberhand. Die Rollen scheinen also verteilt zu sein.

„Ich habe am Samstag meinen kompletten Kader zur Verfügung. Wenn wir das Spiel lange ausgeglichen gestalten könnten, wer weiß, vielleicht wird Fallersleben dann etwas nervös. Dann muss meine Mannschaft voll da sein“, gibt sich Christian Dümer kämpferisch. Ein kleiner Vorteil der TG ist, dass sie unbeschwert auftreten kann, die Gäste dagegen haben mehr zu verlieren. Denn Rhumetal wartet nur auf einen Ausrutscher. (ykp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.