Fußball-Kreisoberliga

ESV Weiterode will in zwei Spielen nachlegen

+
Er liegt auf Eis: Weiterodes Yakub Eskin (weißes Trikot) hat eine sechswöchige Rot-Sperre erhalten. In diesem Duell wird er vom Rotenburger Florian Goetzke untergebuttert.

Bebra. Beim Fußball-Kreisoberligisten ESV Weiterode ging es zuletzt nach dem verkorksten Saisonstart bergauf.

Gegen die Spitzenteams aus Dittlofrod, Hönebach und Bebra hat das Team von Trainer Andreas Rygula zu Beginn jeweils Niederlagen mit einem Tor Differenz kassiert. Und in jedem dieser Spiele war ein Punktgewinn für die ambitionierten Weiteröder möglich.

Statt im vorderen Drittel fand sich der ESV am Ende der Tabelle. „Deshalb waren die Siege bei Haunetal und Sorga/Kathus für uns Pflicht“, sagt Rygula. Mit 3:0 wurden die beiden Hürden souverän genommen. „Meine Mannschaft ist mit dieser schwierigen Situation sehr gut umgegangen, das ist nicht selbstverständlich“, sagt Andreas Rygula.

Ihm ist aber auch klar, dass heute auf eigenem Platz gegen Hohenroda (Anpfiff 19 Uhr) und am Sonntag in Oberaula bei der SG Aulatal möglichst nachgelegt werden muss. Gibt es zwei Niederlagen, wäre der Zug nach oben schon früh abgefahren, glaubt der ESV-Coach. Im Falle von zwei Siegen dagegen könne die Aufholjagd mit guten Aussichten weitergehen.

Doch die beiden anstehenden Aufgaben haben es in sich. „Hohenroda ist ein kampfstarker Gegner, der in der letzten Saison in Weiterode gewonnen hat“, sagt Rygula. Besonders auf die Offensivkräfte Martin Erbe und Pjeter Nushi sei zu achten. „Wir müssen erst einmal die Zweikämpfe gewinnen und dann über unsere spielerischen Mittel zum Erfolg kommen“, stellt Andreas Rygula fest.

Den zweiten Kontrahenten, Gruppenliga-Absteiger und Titelkandidat SG Aulatal, hat er am Sonntag beim 1:1 in Hönebach beobachtet. „Die Aulataler haben eine gute Struktur in ihrer Mannschaft und gute Außenspieler. Ich bin gespannt, wie wir gegenhalten und ob wir das Spiel machen können.“ Probleme hat er in der Rückwärtsbewegung der Aulataler ausgemacht. Diese gelte es am Sonntag in Oberaula zu nutzen.

Verzichten muss Weiterodes Trainer vorerst auf Yakub Eskin. Der bekam für seine Rote Karte gegen Hönebach eine sechswöchige Sperre aufgebrummt. Ansonsten sind bis auf Urlauber Marvin Schade alle Stammkräfte Rygulas an Bord.

Auswärtsaufgaben

Vor Auswärtsaufgaben stehen am Sonntag die am vergangenen Wochenende siegreichen SG Rotenburg/Lispenhausen und FSG Bebra. Die Rotenburger treten in Reilos bei der gut aus den Startlöchern gekommenen SG Mecklar/Meckbach/Reilos an. Sie haben beim Tabellenfünften, der schon zwölf Zähler auf dem Konto hat, nichts zu verlieren. Allerdings sollten sie auf den stets torgefährlichen Sascha Karpenstein aufpassen. Er hat bereits viermal eingelocht.

Die FSG Bebra kann darauf hoffen, dass ihr Gastgeber Hohenroda heute schon ein paar Körner beim Auftritt in Weiterode lässt. Denn auf eigenem Platz sind die Männer aus Ransbach und Mansbach eine Macht. In dieser Saison mussten sie noch keinem Gast einen Zähler überlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.