Fußballkreis Göttingen-Osterode

1. FC Gimte besteht in Dramfeld zum zweiten Mal

Adrian Griesam erwischt den Ball vor Dramfelds Routinier Björn Denecke.
+
Und wieder geklärt: Gimtes Mittelfeldspieler Adrian Griesam erwischt den Ball vor Dramfelds Routinier Björn Denecke und bring das Leder aus der Gefahrenzone.

Mit Glück und Geschick gelang es den Fußballern des 1. FC Gimte nun schon zum zweiten Mal in dieser Spielzeit, bei TSV Dramfeld, zu bestehen. Vor einigen Wochen gewannen die Gimter im Pokalwettbewerb 2:1, nun sprang im Ligaduell ein 0:0 heraus.

Dramfeld – Ein 0:0 der besseren Sorte war es nicht gerade, was die Zuschauer in Dramfeld zu sehen bekamen. Beide Mannschaften hatten in der Offensive Probleme und die Gimter verzeichneten nur eine einzige Großchance. Das war erst in der 85. Minute, als ein strammer Freistoß von Patrick Lückel aus fast 30 Metern knapp am Tor vorbei strich. Ein Sieg wäre aber auch des Guten etwas zu viel gewesen, denn die Gastgeber, die ebenfalls keinen Sahnetag erwischt hatten, brachten den guten Gimter Torhüter Nils Grünewald einige Male in Bedrängnis. Beim Linksschuss von Maurice Haep war der Keeper schon geschlagen, doch der Ball klatschte an den Pfosten (19.). Zusätzliches Pech hatten die Platzherren in dieser Phase, da sie mit Mittelfeldakteur Jonas Beckmann und Stürmer Nicklas Janzen zwei wichtige Spieler aufgrund von Verletzungen auswechseln mussten.

Daraus ergab sich aber kein Vorteil für die Gimter. Sie schienen sich schon zu Beginn fest vorgenommen zu haben, mit einem 0:0 einen Zähler beim Tabellenführer zu entführen. Das Augenmerk lag auf dem Defensiv-Verhalten und besonders die Viererkette mit Sascha Hoege, den Innenverteidigern Pascal Sommer und Julian Köhler sowie Sören Hasselberg verdiente sich gute Noten. Dadurch reduzierten sich die Großchancen in der zweiten Halbzeit weiter. Beide Seiten ließen kaum etwas zu. Immerhin verhinderte Julian Köhler wenige Meter vor dem eigenen Tor einen sicheren Dramfelder Treffer, indem er sich in einen Schuss von Haep warf (67.). Angesichts der Ausfälle – es fehlten Patrick Kroker (Muskelbündelriss), von der Ehe, Schmauch, Stryga und Drüke – konnte Gimte mit dem einem Punkt durchaus zufrieden sein.
1. FC Gimte: Grünewald – Hoege, Sommer, Köhler, Hasselberg – Schröder, A. Griesam, N. Griesam, Lückel – T. Hüttner, Ries. Eingewechselt: Barth (Manuel Brandenstein)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.