Lara Fülling erzielt das Siegtor

Volkmarser Frauen gewinnen im Kreispokalfinale gegen Flechtdorf

Zwei Fußballerinnen im Zweikampf um den Ball, rechts Lara Fülling (VfR Volkmarsen).
+
Schoss den VfR Volkmarsen zum Sieg: Lara Fülling (rechts/Archivfoto).

Da hat Martin Funke ein goldenes Händchen bewiesen: Zur Halbzeit wechselte der Trainer des VfR Volkmarsen Lara Fülling ein und sie traf zum 1:0, mit dem der Außenseiter das erste Kreispokalfinale im Frauenfußball gegen den TSV Flechtdorf gewann.

Eine Überraschung, denn der Gegner war nach dem 5:0-Erfolg im letzten Gruppenliga-Duell als Favorit ins Spiel gegangen.

„Gerade in den ersten zehn Minuten war Flechtdorf spielbestimmend und machte viel Druck“, berichtete Funke.

Trotzdem ließ sich sein Team nicht aus dem Konzept bringen und erarbeitete sich zunehmend mehr Chancen. Die erste vergab Alina Heinemann, nach einem langen Pass schob die Stürmerin den Ball knapp am Tor vorbei.

Möglichkeiten hatten auch die Gäste. In der 29. Minute lief Henriette Fieseler alleine auf das Tor, scheiterte dann aber an der starken Volkmarser Torfrau Kira Blömeke.

Nach der Halbzeit wendete sich das Blatt. Funke sagte: „Wir wurden stärker und kamen besser zum Zug.“ Vor allem Meike Cedziwoda hatte im Mittelfeld alles im Griff. „Sie machte ein starkes Spiel und ließ ihrer Gegenspielerin keine Chance“, betonte der Trainer.

Das Selbstvertrauen wurde auch deshalb immer größer. In der 71. Minute kam es dann zum großen Auftritt von Lara Fülling. Nach starkem Zuspiel von Maike Berghöfer schob sie zum 1:0 ein. Der Siegtreffer in einer sonst ausgeglichenen Partie.

„Unsere großartige Einstellung hat uns an diesem Tag zum Sieg geführt“, berichtete Funke, „bis zum Schluss haben wir gekämpft und deshalb auch verdient gewonnen.“ (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.