Fußball Frauen: Landau/Wolfhagen reist zum Derby an

DFC Allendorf zum Start in Verbandsliga Nord optimistisch

+
Kann wieder für den DFC Allendorf auflaufen: Theresa Werth.

Allendorf. Zum Auftakt der Restrunde in der Fußball-Verbandsliga der Frauen ist gleich ein Derby angesetzt: Der DFC Allendorf empfängt am Samstag die SG Landau/Wolfhagen. Anpfiff ist um 17 Uhr auf dem Kunstrasenplatz.

Allendorf - Landau/Wolfhagen. Während Landau mit 15 Punkten auf Platz fünf als Aufsteiger gut dasteht, kam der DFC erst spät in Fahrt und stellte erst im November durch wichtige Punkte den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze her. Mit neun Punkten stehen die Gastgeberinnen auf Platz zehn und können durch einen Sieg im Derby auf einen Nichtabstiegsplatz vorrücken und den Abstand auf die SG bis auf drei Punkte verkürzen.

Entsprechend motiviert ist man im DFC-Lager, das seit dem 15. Januar in der Vorbereitung steckt und fast 30 Einheiten absolviert hat. Die Trainingsbeteiligung war gut, zudem steht Theresa Werth wieder zur Verfügung. Am Samstag fehlen werden Alisah Kroh und Lena Holzapfel.

Trotz einer, durch schlechte Witterungsbedingungen, Abitur und Krankheit nur bedingt erfolgreichen Vorbereitung ist Landau optimistisch, erfolgreich in die Rückrunde zu starten. „Allendorf hat durch den Kunstrasenplatz sicherlich bessere Bedingungen gehabt und es wird sicherlich ein Spiel auf Augenhöhe werden. Doch wir wollen trotzdem die Punkte“, sieht SG-Betreuer Hartmut Schröder die Chancen ausgeglichen. Nach derzeitigem Stand sind bei der SG alle Spielerinnen an Bord. (co)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.