Frauenfußball-Hessenliga: Mittelbuchen wartet

Anraff reist zum Tabellendritten

Annemarie Alff

Anraff. Die Fußballerinnen des SV Anraff müssen am Samstag beim Tabellendritten der Hessenliga, dem 1. FC Mittelbuchen, antreten. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Mittelbuchen - Anraff. Nach zwei Niederlagen zum Restrundenstart und dem Sieg vergangenes Wochenende gegen Roßdorf fordert Trainer Gisbert Ey, dass das Team selbstkritisch sein muss: „Der Fisch stinkt vom Kopf her. Wir müssen als Kollektiv weiter zusammenwachsen und weiter zusammenarbeiten.“ Gleichzeitig warnt der Coach aber auch: „Gegen Mittelbuchen ist es schwierig zu spielen. Sie haben bereits 35 Tore geschossen, jedoch auch 25 Treffer kassiert – da ist unsere Offensive gefragt“, sagt Ey.

Katharina Wolff ist mit neun Treffern die erfolgreichste Kickerin des 1. FC, direkt dahinter folgt aber die Anrafferin Annemarie Alff mit acht Toren. „Wir wollen in Mittelbuchen nichts unversucht lassen. Wir müssen selbstkritisch sein. Der Anfang ist durch den Sieg gegen Roßdorf gemacht, doch nun müssen wir nachlegen, wenn wir uns weiter von den Abstiegsrängen distanzieren wollen. Nur gemeinsam können wir da etwas erreichen.“ Zwar hat Anraff mit 17 Zählern bereits acht Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, doch Ey weiß auch wie gefährlich die Liga ist: „Da kann jeder jeden schlagen.“ (co) Foto: nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.