Auftaktniederlage für Zierenberger Frauen

Der Hessenligist verliert das erste Saisonspiel in Düdelsheim mit 2:5

Düdelsheim. Den Saisonauftakt in der Frauenfußball-Hessenliga hatte sich der TSV Zierenberg doch etwas anders vorgestellt. Denn beim letztjährigen Premierengegner SV Phönix Düdelsheim, wo man sich damals ein 3:3 erkämpft hatte, gab es diesmal eine bittere 2:5 (1:3)-Niederlage.

Nach lediglich erst gespielten zehn Minuten hatten die Gastgeberinnen den Dreier eigentlich schon in trockene Tücher gewickelt. Da hatten sie nämlich durch die Blitztore von Franziska Rüdiger (2., 4.) und Katharina Hausner (10.) bereits mit 3:0 die Nase vorne. Ein fassungsloser TSV-Trainer Stefan Rusche: „Wir waren in der Anfangsphase so gut wie gar nicht auf dem Feld präsent, sind vielmehr da in einen Tiefschlaf gefallen und wurden dafür bitter bestraft.“

Doch dann rappelten sich die Warmetalerinnen wieder auf, erarbeiteten sich ein optisches Plus und mehrere Topchancen, von denen aber nur Franziska Heldt (36.) eine verwerten konnte.

Nach dem Seitenwechsel blieb Zierenberg am Drücker, hatte Glück bei einem Phönix-Laqttenknaller (55.) und schöpfte nach dem 3:2-Anschlusstreffer durch Sarah Landinghoff-Schmidt (70.) neue Hoffung. Das Rusche-Team spielte nun Alles oder Nichts - und lief mit dieser Hurrataktik promt ins offene Messer, wurde von Lisa Schmidt (73.) und erneut Franziska Rüdiger (88.) wie aus dem Lehrbuch klassisch ausgekontert.

Zierenberg: Kirchner - S. Kanngießer, Thöne, Davies, Haegele (79., Wölbing), Rudat, Kell, Heldt, J. Kanngießer (69., Alexi), Zech, Landinghoff-Schmidt. (zih)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.