Auswärts beim Angstgegner

Landau. Um diese Aufgabe ist der Tabellenführer der Frauenfußball-Gruppenliga, die SG Landau/Wolfhagen, nicht zu beneiden. Denn die SG steht heute, 14.30 Uhr, beim so genannten Angstgegner TuS Viktoria Großenenglis II auf dem Prüfstand. 0:3 und 0:2 lauteten die jeweiligen Ergebnisse, wobei jeweils Landau/Wolfhagen das Pech hatte, dass die Großenengliser Erste spielfrei war und entsprechend mit dem erlaubten Spielerkontingent der Erste auflaufen konnte. Dies wird auch am Samstag im Liga-Schlagerspiel zwischen dem Spitzenreiter und dem gastgebenden Drittplatzierten wieder der Fall sein.

Die SG geht als Tabellenführer selbstbewusst ins Spiel. Auswärst wurde noch kein Spiel verloren. Dennoch warnt SG-Fußballchef Hartmut Schröder:. „Die Viktoria-Zweite zählt für mich mit zum ganz engen Kreis der Titelkandidaten, gegen sie haben wir uns immer sehr schwer getan.“ Außerdem: Die Schwälmerinnen haben zu Hause erst vier Gegentore kassiert. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.