Zierenberg kommt beim Aufsteiger Marburg mit b0:3 unter die Räder

Baden gegangen an der Lahn

Ladehemmung: Zierenbergers Sarah Landinghoff-Schmidt (rechts) konnte das 0:3 in Marburg nicht verhindern. Foto: Michl

Marburg. Nach vier Siegen in Folge in der Frauenfußball-Hessenliga stand der TSV Zierenberg wieder einmal mit leeren Händen da. Die Warmetalerinnen von Coach Stefan Rusche mussten sich bei den Sportfreunden Blau-Gelb Marburg mit 0:3 (0:2) geschlagen geben.

Nur in den ersten 20 Spielminuten waren die Zierenbergerinnen auf dem Platz präsent, dann stellten sie das Fußball spielen ein. Was Selena Botthof (24.), Jennifer Krieb (31.) und erneut Selena Botthof (69.) mit den drei einzigen nennenswerten Chancen der Kickerinnen aus der Universitätsstadt an der Lahn bestraften. TSV-Möglichkeiten blieben Mangelware. (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.