Frauenfußball: Regionalligist Calden spielt am Sonntag zu Hause gegen Eintracht Frankfurt

Braun-Comeback steht bevor

Ist wieder im Kader: Die Caldenerin Sharon Braun kommt nach monatelangem Einsatz gegen Frankfurt vermutlich zu einem Kurzeinsatz. Foto: zhj

Calden. Wie bereits vor einer Woche in Ingolstadt bekommt es Frauenfußball-Regionalligist TSV Jahn Calden in seinem Heimspiel am Sonntag (14 Uhr) auf dem Kaiserplatz mit Eintracht Frankfurt erneut mit einer Mannschaft zu tun, die dringend Punkte gegen den Abstieg benötigt.

Die auf dem drittletzten und damit ersten Abstiegsplatz liegende Eintracht konnte am vergangenen Wochenende gegen Derendingen mit 1:0 gewinnen, liegt aber noch einen Punkt hinter Löchgau und zwei hinter Ingolstadt.

„Die Frankfurterinnen müssen dringend punkten. Wir werden daher gegen einen hochmotivierten Gegner von Beginn an voll gefordert sein.“ Für die Jahnerinnen geht es nach den beiden Heim-Unentschieden und der letzten 0:4-Niederlage in Ingolstadt um einen guten Saisonabschluss mit der Verteidigung des vierten Platzes. Mehr wird nicht mehr möglich sein angesichts von fünf Punkten Rückstand auf Rang drei. Der vierte Platz wird durch den punktgleichen Fünften Hegau und den nur zwei Punkte schlechteren Sechsten Derendingen gefährdet.

Mit der Eintracht bekommt es Calden mit einer ebenfalls jungen Mannschaft zu tun, die mit der Ex-Nationalspielerin Tina Wunderlich und der früheren Bundesligaspielerin Kristina Bremmer mit zwei sehr erfahrenen Spielerinnen gestützt wird. Bei den Jahnerinnen steht hinter der Rückkehr der noch verletzten Arlene Rühmer ein dickes Fragezeichen. Dafür werden die zuletzt fehlenden Lisa und Sophie Waldherr wieder mit von der Partie sein. Keskin freut sich zudem über die Rückkehr der lange fehlenden Sharon Braun in den Kader. Für sie wird ein Einsatz von Beginn an noch zu früh kommen, doch mit einem Kurzeinsatz soll sie langsam wieder aufgebaut werden. Sehr gute Erinnerungen haben die Jahnerinnen an das Hinspiel, das sie souverän mit 3:0 gewinnen konnten. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.