Fußball-Regionalliga: Frauen auf Angriffskurs

Calden hat drei Punkte im Blick

Engin Keskin

calden. Unbedingt einen Fehlstart vermeiden will Frauenfußball-Regionalligist TSV Jahn Calden am Sonntag (14 Uhr), wenn er auf den FV Löchgau trifft. Das erste Spiel in Ingolstadt ist nämlich alles andere als nach Wunsch gelaufen für die mit großen Erwartungen in die Saison gestarteten Nordhessinnen.

Beim 0:3 lief für die Jahnerinnen fast alles schief, wobei das Spiel sicherlich anders verlaufen wäre, wenn sie ihre Torchancen in der ersten Hälfte genutzt hätten. Trotz der Enttäuschung erkennt Jahn-Trainer Engin Keskin keine schlechte Stimmung bei seiner Elf: „Die Stimmung ist weiterhin gut. Vielleicht war diese Niederlage für den weiteren Saisonverlauf auch lehrreich.“

Nun kommt mit Löchgau eine Mannschaft auf den Kaiserplatz, gegen den sich Calden in der Vergangenheit oft auf eigenem Platz schwer getan hat. In der Vorsaison reichte es zu Hause immerhin noch zu einem 3:3-Remis, während das Rückspiel bei den Württembergerinnen deutlich mit 1:5 verloren wurde, so dass Keskin die volle Konzentration von seiner Mannschaft fordert: „Löchgau war immer ein unangenehmer Gegner. Da müssen wir hellwach sein. Nur dann können wir gewinnen.“

Für einen gelungenen Heimauftakt setzt er auf eine dominante Spielweise. Verbessern müsse sich dabei die Chancenverwertung. Mit den in Ingolstadt fehlenden Annika Müller und Alena Ohm stoßen weitere personelle Alternativen hinzu. (zmw) Foto: Hofmeister

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.