Calden kassiert unnötige Gegentore beim 2:2

+
Zweikampf: Caldens Torschützin zum 1:0 Arlene Rühmer (rechts) im Laufduell mit ihrer Münchner Gegenspielerin.

Calden. Durch eine Kopfballbogenlampe von Annalisa Rützel in der Nachspielzeit musste sich Frauenfußball-Regionalligist Calden gegen Wacker München mit einem 2:2 begnügen.

Der Punktverlust ist umso ärgerlicher, da es die Nordhessinnen damit verpassten, in der Tabelle bis auf drei Punkte an die Münchnerinnen heranzurücken und beide Gegentore absolut vermeidbar waren. Dementsprechend frustriert zeigten sich die Jahnerinnen nach dem Spiel.

Auch für Jahn-Trainer Engin Keskin war der Punktverlust völlig überflüssig: „Wir haben hinten gut verschoben und aus dem Spiel heraus kaum Torchancen zugelassen. Vorne hätten wir zudem bei unseren Chancen noch ein Tor mehr machen können.“ Bei schwierigen Platzverhältnissen entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, bei der die Gastgeberinnen leichte Vorteile hatten, aber mehrfach der letzte Pass nicht ankam. Kurz vor der Pause gelang doch noch die Führung, als nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld Arlene Rühmer auf der rechten Strafraumseite Wacker-Torhüterin Veronika Gratz aussteigen ließ und den Ball ins leere Tor schob.

Nach der Pause verpasste Sophie Waldherr das zweite Tor. Auf der Gegenseite parierte Jahn-Torhüterin Annika Fengler einen Freistoß von Caroline Rieger und den Nachschuss von Anna Spitthoff (61., 71.). Dafür leitete Fengler mit einem kapitalen Fehlpass an der Strafraumgrenze den Ausgleich durch Bernadette Angstwurm ein. Drei Minuten später gab es aber wieder einen Grund zu Jubeln für die Gastgeberinnen, als die von Rühmer freigespielte Johanna Hildebrandt das 2:1 erzielte.

Von Michael Wepler

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.