Duell der starken Aufsteiger

Caldens Fußballerinnen zu Gast in Forstern/München

+

Die beiden Aufsteiger FC Forstern und TSV Jahn Calden sorgen in der Frauenfußball-Regionalliga derzeit für Furore. Am Sonntag, 11 Uhr, stehen sich die starken Neulinge gegenüber.

Forstern, 32 Kilometer östlich von München gelegen, hat mit fünf Siegen und 10:2 Toren eine weiße Weste und kann bei einem weiteren Sieg die Tabellenführung übernehmen. Gegenüber der Vorsaison sind sechs Spielerinnen runter in die zweite Mannschaft gegangen und eine siebte Spielerin hat sich einem unterklassigen Verein angeschlossen. 

Neu hinzugekommen sind mit Mittelfeldspielerin Ngic Nguyen Minh und Angreiferin Theresa Eder, die in der Vorsaison 18 Tore erzielte, zwei Spielerinnen aus der Bayern-Liga, die sich einen Stammplatz erkämpft haben. Zwei Gegentore in fünf Spielen sprechen für eine sehr starke Defensive. Die Jahnerinnen können aber nach dem 8:0-Kantersieg in Sindelfingen und der Verbesserung auf Platz vier selbstbewusst in die Partie gehen. Für Jahn-Trainer Wolfgang Berndt ist dies eine angenehme Aufgabe: „Wir stehen nicht unter dem Druck“, macht er klar. Sollten die Gäste nach den Siegen bei Wacker München und in Sindelfingen erneut auswärts gewinnen, könnten sie gar an den Bayerinnen vorbeiziehen. 19 Tore gegenüber zehn Treffern des FC aus fünf Spielen sprechen für die Nordhessinnen.

In Forstern wird Berndt neben Johanna Hildebrandt auf die beruflich verhinderte Natascha Rudat, Urlauberin Laurina Bock und die in der Hessenauswahl spielende Lena Wiegand verzichten. Dafür sind Johanna Schäfer und Jacqueline Künzl wieder dabei. (zmw) Foto:  Hofmeister

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.