Döring als Glücksfall?

Hessenliga: Viktoria baut auf vierten Trainer und sucht Torfrau

+
Er geht es an: Daniel Döring, hier noch in Diensten der SG Bad Wildungen/Friedrichstein zu sehen.

Großenenglis. Der vierte Coach der laufenden Saison soll es nun richten: Daniel Döring übernimmt wie berichtet das Traineramt beim Frauenfußball-Hessenligisten TuS Viktoria Großenenglis – vorläufig auf dessen Wunsch bis zum Rückrundenende.

„Ein Glücksfall, dass wir kurzfristig einen geeigneten Trainer gefunden haben. Damit haben wir das Missverständnis der letzten drei Wochen korrigiert“, sagte TuS-Vorsitzende Birgitt Fasshauer. Dank eines Tipps einer ehemaligen Viktoria-Spielerin, die mit Döring bei der Post arbeitet, kam der Kontakt zum Edertaler zustande. Und wurde nach den laut Fasshauer unüberbrückbaren Differenzen zwischen Ex-Trainer Joachim Hohl, Vorstand und Spielführerin Julia Faupel fest verpflichtet. Das Ziel des ehemaligen Kreis- und Gruppenliga-Spielers ist allein der Klassenerhalt.

Erste Station bei den Frauen

„Wir brauchen eine bessere Stimmung im Umfeld und mehr Spaß im Team. Die Vergangenheit darf uns nicht mehr beschäftigen, jede bekommt eine neue Chance“, sagt der 33-Jährige, der bis vor kurzem in Bad Wildungen die Männer in der Gruppenliga coachte und mit der SG zweimal die Aufstiegsrelegation zur Verbandsliga erreichte. Zuvor hatte er sich als Spielertrainer in Wesetal und im Jugendbereich bei den A- und B-Junioren der JSG Edertal, mit der er den Aufstieg in die Gruppenliga schaffte, erste Meriten erworben.

Seine Grundidee vom Fußball ist es, variabel anzugreifen. Disziplin und Teamgeist sind weitere Schlüsselwörter. Eine Sorge stellt sich ihm nun, die auch seine Vorgänger teilten: Großenenglis hat ein Torhüterproblem. Da es derzeit keine Nummer eins gibt, sich aus der Reserve kein Rückhalt anbietet und B-Mädchen Celine Ziegler aus Altersgründen noch nicht in Frage kommt, standen zuletzt mit Sophie Trost und Isabel Zimmer etatmäßige Stürmerinnen zwischen den Pfosten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.