Rückrundenauftakt

Großenenglis reist nach Neu-Isenburg: Döring in Hessenliga gefordert

Lea Unzicker

Großenenglis. Nun wird es wieder ernst: Die Fußballerinnen des TuS Viktoria Großenenglis (8.) gastieren zum Hessenliga-Rückrundenauftakt beim Tabellenvorletzten TSG Neu-Isenburg (Sa. 18 Uhr).

Bei derzeit fünf Punkten Vorsprung auf die Südhessinnen ein wichtiges Spiel um den Klassenerhalt. Das weiß auch der neue Hoffnungsträger des TuS, Trainer Daniel Döring. Seine Kampfansage: „Wir wollen auf Sieg spielen und uns von den Abstiegsrängen absetzen.“

So werden die Borkenerinnen mit einem 18 Spielerinnen umfassenden Kader anreisen. Bisher gibt es keine Stammplatzgarantien. Erst kurz vor dem Anpfiff soll die Aufstellung bekannt gegeben werden. Da Nikola Körbel (Lungenentzündung) ausfällt, dürften Julia Stemmler, Luisa Winter und Lea Unzicker ihren Platz in der Defensive sicher haben. Sie sollen das Pressingverhalten organisieren, ebenso die mannschaftstaktischen Ausrichtung. „Wir haben verschiedene Systeme getestet, um variabel während der Partie umstellen zu können“, sagt Döring. Ganz besonders gilt das für die offene Torhüterposition. Auch hier ist noch keine Entscheidung gefallen, da Stürmerin und Aushilfstorhüterin Sophie Trost angeschlagen ist.

Informationen über den Gegner hat sich der Übungsleiter nicht besorgt. Vielmehr soll sein Team selbst das Spiel bestimmen und mit einer konzentrierten Defensivleistung die bekannte individuelle Klasse der TSG-Offensive um Sanne Martens (acht Tore) und Sabrina Frank nicht zur Entfaltung kommen lassen. Damit am Samstagabend nicht mehr fünf, sondern schon acht Punkte zwischen beiden Kontrahenten um den Klassenerhalt liegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.