Frauenfußball-Hessenliga: Zierenberg in Roßdorf

TSV hat drei Punkte fest im Blick

Hütet wieder das Zierenberger Tor: Sabrina Bürgel. Foto:  zms

Zierenberg. Da sind sich die Spielerinnen des TSV Zierenberg einig: Die am vergangenen Wochenende gegen Rüsselsheim beim unglücklichen 0:1 verschenkten drei Punkte wollen sie am Samstag, 17 Uhr, in der Hessenligapartie beim RSV Roßdorf für sich reklamieren.

TSV-Trainer Stefan Rusche: „Der Sportplatz in Amöneburg-Roßdorf wird für uns keine Sackgasse, sondern eine Siegertraße werden.“ In der Vorrunde fegten die Warmetalerinnen das Team aus Oberhessen mit 5:0 vom Rasen.

Die Wiederholung dieses Erfolgserlebnisses ist keineswegs ein utopisches Vorhaben, wird aber mit Sicherheit auch keine Pflichterfüllung so im Vorübergehen werden. Denn die Gastgeberinnen des Trainerduos Sebastian Welzel und Stamatka Zabunova stehen zwar als Tabellendrittletzter auf einem direkten Fahrstuhlplatz Richtung Tieferklassigkeit, der Rückstand zum rettenden Ufer summiert sich für sie jedoch lediglich auf drei Punkte. Zierenberg darf sich also auf einen heißen Tanz gefasst machen, muss von der ersten bis zur letzten Sekunde voll konzentriert und mit der gleichen kämpferischen Leidenschaft wie gegen Rüsselsheim zu Werke gehen.

Personell kann Rusche wieder fast aus dem Vollen schöpfen. Zwar steht hinter dem Einsatz von Spielführerin und Abwehrchefin Siena Kanngießer wegen einer Oberschenkelverletzung weiterhin ein großes Fragezeichen, dafür aber kann Stammtorwartin Sabrina Bürgel wieder Franziska Heldt zwischen den Pfosten ablösen, die dadurch auf ihrem gewohnten Stammplatz im Mittelfeld die Fäden spinnen kann. (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.