Hessenliga: Zierenberger Fußballerinnen erwarten dritte Garnitur des 1. FFC

Zum dritten Mal Frankfurt

Wollen wieder jubeln: Die Zierenbergerinnen hatten bislang zu Hause oft Grund zur Freude. Das soll auch beim Spiel gegen den 1. FFC Frankfurt III so bleiben. Foto: zih

Zierenberg. Im dritten Heimspiel der Saison ist zum dritten Mal eine Frankfurter Mannschaft zu Gast bei den Zierenberger Hessenliga-Fußballerinnen. Nach Eintracht Frankfurt II (2:0) und Bornheim (4:1) kommt am Samstag, 17 Uhr, die dritten Garnitur des Erstligisten 1. FFC Frankfurt ins Warmetal.

Für den TSV-Coach Stefan Rusche ist das der vermeintlich dickste Brocken des Frankfurter Trios. Denn der Bundesliga-Nachwuchs verfügt über höherklassige Erfahrung, spielte in der letztjährigen Saison noch in der Regionalliga Süd und erkämpfte sich da bei ihrem letzten Gaststpiel in Nordhessen in Calden ein 2:2. Rusche: „Zudem ist die FFC-Dritte mit jungen, hungrigen Spielerinnen bestückt, von denen jede einen Stammplatz in den beiden eigenen Bundesligamannschaften für sich erreichen möchten. Dementsprechend werden sie sich dafür zu profilieren wissen.“

Trotzdem blickt Rusche der Partie mit viel Zuversicht entgegen, auch wenn er erneut mit gravierenden personellen Problemen zu kämpfen hat. Denn neben der verletzten Torwartin Sabrina Bürgel, Torjägerin Laura Frank, Priscilla Geppert und Ann-Kristin Schade (Babypause) muss er nach derzeitigen Stand auch auf Kapitänin und Abwehrchefin Siena Kanngießer und Flügelflitzerin Julia Kanngießer verzichten. Rusche: „Erfreulicherweise sind wir momentan personell noch gut in der Tiefe bestückt, so dass wir die Vakanzen kompensieren können.“ So bezeichnet er die Aufgabe auch als „nicht unlösbar.“ (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.