Frauenfußball: Jahn Calden gastiert beim abstiegsbedrohten Neuling FC Ingolstadt

Drittes Remis in Folge realistisch

Einsatz fraglich: Jahn-Stürmerin Arlene Rühmer verletzte sich beim 2:2 gegen Nürnberg. Foto:  Hofmeister

Calden. Nach den beiden Heimremis gegen Wacker München und Nürnberg kann Frauenfußball-Regionalligist TSV Jahn Calden seine Aufstiegsambitionen endgültig abhaken.

Für den kommenden Gegner, den FC Ingolstadt 04, geht es hingegen im Spiel am Sonntag (14 Uhr) noch um wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

Daher werden sich die Nordhessinnen auf einen kampfstarken Gastgeber einstellen müssen, der sich sportlich im Aufwind befindet. Nach einem 6:1 gegen Löchgau folgte eine knappe 0:1-Niederlage beim Tabellenführer Wetzlar. Dafür schlug der FC den Zweiten Schwaben Augsburg mit 2:1 und erreichte zuletzt in Derendingen ein 3:3-Remis. Der Lohn ist eine Verbesserung von Rang zehn auf Rang acht, doch bei nur zwei Punkten Vorsprung auf den Drittletzten Eintracht Frankfurt ist der Klassenerhalt noch keineswegs gesichert. Für die Jahnerinnen geht es um die Verteidigung des vierten Platzes gegenüber Hegau und Derendingen. Jahn-Trainer Engin Keskin sieht die restlichen Spiele schon als Vorgriff auf die nächste Saison: „Es geht darum, dass wir uns als Mannschaft weiterentwickeln. Gegenüber dem 2:2 gegen Nürnberg müssen wir wieder besser spielen.“

Jahn ohne Rölling

Das Spiel in Ingolstadt wird jedoch ohne die Innenverteidigerin Lisa Rölling statt, die sich wie Arlene Rühmer im letzten Spiel gegen Nürnberg verletzt hat. Bei Rühmer hofft Keskin hingegen noch auf einen Einsatz. Sollte sie ausfallen, würde dies eine erhebliche Schwächung der Offensive bedeuten. Dafür kehrt die defensiv vielseitig einsetzbare Anika Müller in den Kader zurück.

Für Calden dürfte es schwer werden, den 4:2-Erfolg aus dem Hinspiel zu wiederholen. So erscheint ein drittes Unentschieden in Serie durchaus als realistisch. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.