Meister Hebenshausen trifft im Fußbal-Pokalfinale auf SG Diemarden/Groß Schneen II

FC-Frauen streben das Double an

Einsatz: Sich nochmals richtig anstrengen will auch Felina Hildebrand (rechts) mit ihren Mannschaftskameradinnen des FC Hebenshausen im Pokalfinale. Foto: per

Göttingen. Im letzten Pflichtspiel in dieser Saison streben die Fußballerinnen des Kreisliga-Meisters FC Hebenshausen am Samstag um 15 Uhr in Göttingen (SVG-Stadion am Sandweg) das Double an. Gegner im Pokalfinale ist die zweite Mannschaft der SG Diemarden Groß-Schneen, gegen die der FC am vergangenen Wochenende zum Abschluss der Punkterunde die einzige Niederlage kassierte.

„Unser Gegner hat sich vor der Rückrunde mit einigen Spielerinnen aus der eigenen ersten Mannschaft verstärkt. Wir kennen jetzt die Qualitäten der Spielgemeinschaft“, sagt FC-Trainer Bernd Rode. Bei der klaren 0:4-Niederlage zuletzt auf eigenem Platz hatten die Hebenshäuserinnen keine Chance, doch morgen steht in Göttingen eine auf mehreren Positionen veränderte Mannschaft des Meisters auf dem Rasen.

Lea Theune und Katharina Rode sind auf dem Weg der Besserung und nach aller Voraussicht ebenso einsatzfähig wie die zuletzt fehlende Torjägerin Laura Holland. Dazu verstärken Felina Hildebrand und Diana Burgener als Abwehrchefin das Team um Torhüterin Steffi Kaufmann. „Natürlich möchten wir gern das Double gewinnen, doch ein Sieg gegen diesen guten Gegner ist nur mit einer konzentrierten Leistung von der ersten bis zur letzten Minute möglich“, meint Bernd Rode. Aufpassen müssen die Hebenshäuserinnen vor allem auf das lauf- und spielstarke Duo Amelie Gündner und Paula Zblewski im Mittelfeld der Spielgemeinschaft. Und in der Spitze hat der FC-Gegner mit Mira Hartwig auch eine torgefährliche Stürmerin. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.