Verbandsliga Frauen: Großenenglis siegt 4:3

Die Führung hält

Erzielte die Führung für Großenenglis: Torjägerin Johanna Pospich (links, hier im Spiel gegen Marburg). Foto: Kasiewicz

Borken. Ein Spiel zweier unterschiedlicher Halbzeiten bekamen die Zuschauer im Borkener Blumenhainstadion in der Frauenfußball-Verbandsliga zwischen dem TuS Viktoria Großenenglis und DFC Allendorf/Eder zu sehen. Am Ende siegte der Gastgeber 4:3 (4:1).

Kurz nach dem Anpfiff scheiterte Justine Rosek mit einem Weitschuss nur knapp (1.) und ein Schuss von Thalea Reitz wurde von einer Verteidigerin gerade noch von der Linie gekratzt (2.). Eine Minute später klärte Gästetorhüterin Theresa Rampe vor Justine Rosek. Doch in der vierten Minute war auch sie machtlos, als Johanna Pospich zum 1:0 abstaubte. Der TuS setzte nach und traf durch die quirlige Anna-Lena Wagner zum 2:0 (9.). Mit ihrem zehnten Saisontreffer erzielte Pospich das 3:0 (25.). Wie aus dem Nichts fiel für die Gäste das 3:1 durch Julia Eigenbrodt (31.). Danach war wieder die Viktoria am Zug und erhöhte, nachdem zuvor Pospich, Julia Faupel und Mareike Wanner knapp gescheitert waren, durch den zweiten Treffer von Anna-Lena Wagner zum 4:1-Halbzeitstand (44.).

Spannend wurde es in der Schlussphase, weil der DFC durch Tore von Marie Edelbluth und Saskia Mann auf 3:4 (86., 89.) herankam und mit Macht auf den Ausgleich drängte. • TuS: Mündel – Stemmler, Giehl, Käßner, Wanner – Adler, Rosek, Faupel – Reitz, Pospich, Wagner (85. Schellenberg). (zvw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.