Frauenfußball-Gruppenliga: TSG mit 3:5-Pleite

Fürstenhagen ist jetzt Schlusslicht

Torschützin in Aktion: Fürstenhagens Mittelfeldspielerin Sabrina Reuß traf zum zwischenzeitlichen 2:3. Foto: eki

Fürstenhagen. Es bleibt dabei: Die Fußballerinnen der TSG Fürstenhagen können in der Gruppenliga oft gut mithalten, belohnen sich aber nicht für ihren großen Aufwand. Im vorgezogenen Spiel bei der SG Hombressen/Udenhausen kassierte der Aufsteiger eine 3:5 (1:3)-Niederlage und fiel in der Tabelle auf den letzten Tabellenrang zurück. „Wir haben wieder Moral gezeigt und haben über weite Strecken gut mitgehalten. Aber in den entscheidenden Situationen treffen wir oft die falschen Entscheidungen. Wir haben vier Gegentreffer nach ruhenden Bällen kassiert, das darf nicht passieren“, kommentierte TSG-Coach Alexander Schramm die dritte Niederlage im fünften Saisonspiel.

Ein missglückter Abstoß brachte die Gäste auf die Verliererstraße. Gut allerdings, dass Torjägerin Sarah Kupfer noch vor der Pause zum 1:3 traf. Das schnelle 2:3 durch Sabrina Reuß nach dem Seitenwechsel sorgte für Hoffnung. Und als Kupfer mit ihrem zweiten Tor zum 3:3 egalisierte, kam die Hoffnung auf den ersten Saisonsieg des Aufsteigers auf. Doch die machte Anna Maria Passinger mit zwei Freistoßtoren zu nichte. TSG-Aushilfskeeperin Caroline Fleden war jeweils machtlos. „Über 90 Minuten spielen wir nicht konstant, das ist unser großes Manko“, bemängelte Schramm nach dem Schlusspfiff. – Tore: 1:0 Passinger (13.), 2:0 Hopf (34.), 3:0 Wienand (37.), 3:1 Kupfer (40.), 3:2 Reuß (46.), 3:3 Kupfer (53.), 4:3 Passinger (76.), 5:3 Passinger (83.) (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.