Frauen-Gruppenliga: Jesinghausens Führungstor reicht nicht für Korbach

1:1 gegen den Spitzenreiter

Packendes Kopfballduell zwischen der Obermelsungerin Monika Fabian (links) und Lara Emde vom TSV Korbach. Foto:  zmp

Korbach. Auch im dritten Spiel der Rückrunde in der Frauenfußball-Gruppenliga Kassel konnte die Elf von Trainer Peter Radatz nicht gewinnen. Im ersten Heimspiel der Restrunde sprang für den TSV Korbach gegen den Tabellenführer aus Obermelsungen immerhin ein 1:1-Unentschieden heraus. Damit können sich die Korbacher Fußballfrauen - realistisch gesehen - vom Aufstieg in die Verbandsliga verabschieden.

In der 17. Minute ging Korbach durch ein wunderschönes Tor von Carina Jesinghausen in Führung. Nach Pass von Carolina Martins schlenzte Jesinghausen den Ball gekonnt über die weit vorm Tor stehende Keeperin Raissa Huebel. Prompt glich Obermelsungen durch Sophia Arnold aus (20.). Jesinghausen hatte eine Minute später die 2:1-Führung auf dem Fuß, scheiterte an der Torfrau Hübel.

In der zweiten Halbzeit durfte sich Korbach bei ihrer Torhüterin Jennifer Berger bedanken, die ein ums andere Mal grandios parierte (60., 74.). Obermelsungen spielte immer wieder auf Konter und hätte in Durchgang zwei durchaus die Führung verdient gehabt. In der 79. Minute streifte der Ball die Latte des Korbacher Tors. Korbach hatte zwar mehr vom Spiel, kam aber nicht zu klaren Torchancen. Die Gäste dagegen lauerten auf Konter; ihnen glückte aber nicht das nötige Tor. In der letzten Viertelstunde drückte Korbach ohne Erfolg - es blieb beim 1:1. (nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.