Frauenfußball-Hessenliga: TSV 1:1 in Anraff - Samstag kommt der Letzte

Gegentor kurz vor Schluss

Schoss Zierenberg in Führung: Larissa Haegele (links) sorgte für das 0:1 in Anraff. Archivfoto:  Michl

Zierenberg. Auch in der zehnten Begegnung der Frauenfußball-Hessenliga blieb der TSV Zierenberg unbesiegt. Die Warmetalerinnen von Trainer Frank Waldherr erzielten in einem Nachholspiel beim Nordhessenrivalen SV Anraff ein 1:1 (0:1).

Nach dem Schlusspfiff wussten die Zierenbergerinnen nicht, ob sie sich über den gewonnenen Punkt freuen oder doch zwei verschenkten Zählern nachtrauern sollten. Denn über weite Strecken der von Kampf geprägten Partie erarbeitete sich die Waldherr-Elf ein optisches Plus, hätte den Chancen nach vor allem bis zur Pausenerfrischung eine Vorentscheidung herbeiführen können. Doch lediglich Defensivspielerin Larissa Haegele (37.) traf ins Schwarze. Gleiches Bild auch nach dem Seitenwechsel.

Ein Sonderlob verdiente sich einmal der Zierenberger Abwehrriegel, der die beiden Anraffer Top-Vollstreckerinnen Annemarie Alff (8) und Nina Gill (5), Letztere im Vorjahr noch im TSV-Trikot, sicher im Griff hatte. Zum anderen glänzte TSV-Torhüterin Sabrina Bürgel, die mehrfach mit Superparaden die Führung lange festhielt. Gegen den Ausgleichstreffer durch Saskia Wathling 90 Sekunden vor dem Schlusspfiff aber war sie machtlos.

Wetzlar II Schlusslicht

Mit einem Heimsieg am Samstag, 17 Uhr, gegen die SG Eintracht Wetzlar II, gespielt werden soll diese Nachholpartie auf der Oelshäuser Erpetalkampfbahn, könnte sich der TSV Zierenberg auf den zweiten Tabellenplatz verbessern. Alles andere wäre auch eine Überraschung. Denn die Gäste aus der Lahnstadt kommen im Schein der roten Laterne angereist, sind mit erst einem Sieg und sieben Niederlagen Tabellenletzter. TSV-Betreuerin Petra Schneider: „Natürlich wollen wir mit der vollen Kapelle den Dreier und damit unbesiegt in die Winterpause gehen.“ (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.