Frauenfußball: Obermelsungen setzt auf Jugend

Großenenglis fertigt den Meister 6:0 ab

Mareike Wanner

Schwalm-Eder. Einen 6:0-Kantersieg feierte Frauenfußball-Verbandsligist TuS Viktoria Großenenglis gegen Blau-Gelb Marburg. In der Gruppenliga steht der letzte Spieltag an.

Verbandsliga:

TuS Viktoria Großenenglis - SF BG Marburg 6:0 (2:0). Damit hatten wohl die kühnsten Optimisten nicht gerechnet. Im Nachholspiel besiegte Großenenglis die bereits als Aufsteiger zur Hessenliga feststehenden Blau-Gelben mit 6:0 und nahm damit deutlich Revanche für das 0:2 aus dem Hinspiel. „Das war eine tolle Vorstellung meiner Mannschaft, auf die wir aufbauen können“, freute sich Trainer Manuel Mrosek.

Von Beginn an bestimmte die Viktoria das Geschehen und setzte den Meister unter Druck. Mit tollen Spielzügen wurde die Abwehr der Gäste das ein oder andere Mal schwindlig gespielt. So in der sechsten Minute, als sich Mareike Wanner durchsetzte, auf Anna-Lena Wagner passte und diese zum 1:0 traf. Chancen gab es nur auf Seiten des TuS. Pech hatte Mareike Wanner, deren Kopfball an die Latte prallte (16.).

Nur zwei Minuten später war erneut Anna-Lena Wagner zur Stelle und erzielte nach einem Lattenschuss das 2:0. Völlig abgemeldet war Marburgs Topstürmerin Theresa Goy bei Jennifer Käßner. Mit ihrem dritten Treffer krönte Anna-Lena Wagner ihre tolle Leistung (54.). Torinstinkt bewies auch die eingewechselte Sophie Trost, die auf Pass von Torhüterin Nadine Mündel das 4:0 erzielte (63.). Nach einem Foulspiel an Wagner traf Mareike Wanner per Strafstoß zum 5:0 (68.). Den Schlusspunkt setzte Sophie Trost auf Pass von Tina Rosek zum 6:0-Endstand (84.). • TuS: Mündel – Stemmler (46. Trost), Käßner, Giehl, Faupel – Wanner (74. Wingefeld), Adler (83. M. Czerwinski), Rosek – Pospich, Reitz, Wagner .

Heute gegen das Schlusslicht

Am heutigen Samstag (17 Uhr) empfangen die Fußballerinnen des TuS Viktoria Großenenglis zum Saisonabschluss den Tabellenletzten aus Ehringshausen. Mit einem Sieg wollen die Frauen die Verbandsligasaison anschließend zünftig feiern.

Gruppenliga:

TSV Mardorf – TSV Ellenberg (Sa. 17 Uhr). Die Kunz-Schützlinge sinnen in ihrem letzten Saisonspiel auf Revanche für die 0:4-Niederlage aus dem Hinspiel. Allerdings wird das für die Mardorferinnen nicht leicht, weil die Gäste nur so vor Selbstvertrauen strotzen. Gleichzeitig kommt es in dieser Partie zum Aufeinandertreffen der beiden Torjägerinnen Jasmin Neidel (Mardorf) und Sabrina Lichte (Ellenberg), die beide bisher elf Treffer erzielt haben.

SV Balhorn – TSV Obermelsungen (Sa. 17 Uhr). Nach schwankenden Leistungen hofft man im TSV-Lager auf ein Happy-End im Saisonfinale. Trainer Dirk Bauer will auf den eigenen Nachwuchs setzen. „In den vergangenen Begegnungen standen teilweise acht Spielerinnen aus der eigenen Jugend in der Startelf. Das ist der Weg, den wir gehen wollen“, gibt der Coach die Devise aus. (zvw) Foto: Kasiewicz

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.