Großenenglis muss Torjägerin Roth stoppen

Großenenglis. Wenn die Platzverhältnisse nicht einen Strich durch die Rechnung machen, stehen die Verbandsliga-Fußballerinnen des TuS Viktoria Großenenglis am Samstag (16 Uhr) beim Tabellenvierten SV Kathus vor einer schweren Aufgabe.

Die Gastgeberinnen zeigten am vergangenen Wochenende beim 6:2 über Kammerbach eine starke Leistung und drehten nach einem 0:2-Rückstand die Partie. Auffällig spielte deren Top-Stürmerin Katharina Roth, die sich mit drei Treffern auf Platz zwei der Torjägerliste katapultierte. Sie kommt jetzt auf zwölf Saisontore „Wir wollen mit einem Sieg in die Winterpause gehen “, fordert Trainer Manuel Mrosek, der auf den kompletten Kader des Tabellenzweiten zurückgreifen kann.

B-Juniorinnen unter Druck

Nach der Niederlage gegen den FSV Münster stehen die B-Juniorinnen des TuS Viktoria Großenenglis am Sonntag (11 Uhr) in der Hessenliga unter Zugzwang und müssen gegen die Reserve des FSV Hessen Wetzlar unbedingt einen Dreier einzufahren. Der ist aber nur dann möglich, wenn sie wieder an die Leistung wie in Wetzlar anknüpfen. Dort setzte sich die Viktoria nach Toren von Kim Schade (2), Lea Unzicker (2) und Jana Schwaab souverän mit 5:0 durch. (zvw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.