Hessenliga: Trost und Kaiser sind wieder dabei

Großenenglis will Heimserie ausbauen

Lisa Maria Kaiser

Großenenglis. Zum Glück wieder ein Heimspiel. Das dürften sich die Fußballerinnen von TuS Viktoria Großenenglis vor der Hessenliga-Partie gegen Opel Rüsselsheim wohl denken (Sa. 17 Uhr). Denn nachdem die Borkenerinnen in überzeugender Manier die ersten beiden Spiele zu Hause für sich entschieden, gingen sie danach auswärts in Lollar mit 0:4 unter.

Also wäre es nur logisch, wenn die Gastgeberinnen nun wieder in ihren Heimspiel-Modus umschalten und damit den dritten Dreier der Saison einfahren würden. „Wir wollen wie gegen Neu-Isenburg auftreten und unsere Serie ausbauen“, fordert Viktoria-Coach Manuel Mrosek und sieht seine Elf „gegen ein Spitzenteam der Liga auf Augenhöhe“.

Zumal die Gäste als Vorjahres-Vizemeister durchwachsen in die Saison gestartet sind (drei Punkte aus zwei Spielen) und zahlreiche Ausfälle zu beklagen haben: Neben Kapitänin Sina Borowski (Fersensporn) fehlt mit Katharina Schütz (Fingerbruch), Neuzugang Kamila Zymanczyk (kam von Zweitligist Schott Mainz) sowie den isländischen Sigurdardottir-Drillingen Asrun, Heidrun und Dagrun (zwei sind verletzt, eine wechselte zu Atletico Madrid) die halbe Stammelf. Hinzu kommt, dass Torhüterin Pepa Jäschke mit einem Muskelfaserriss mangels Personalalternativen auflaufen muss. Opel-Trainer Markus Hauptkorn setzt trotzdem auf Offensive: „Wir sind technisch versiert und werden mit vier Stürmerinnen beginnen.“

Das könnte der Viktoria in die Karten spielen. Denn: Bei Ballgewinn gibt es somit Räume für die wiedergenesene Sophie Trost und Jana Schwaab im Angriff. Hinten soll sich die zweikampfstarke Nikola Körbel um die angeschlagene Vorjahres-Torschützenkönigin Ginalolita Buglisi kümmern und zusammen mit Rückkehrerin Lisa Maria Kaiser im Tor für Stabilität sorgen.

„Im letzten Jahr war es bei der 3:5-Pleite zu Hause schon ein enges Duell. Die Tagesform wird entscheiden“, glaubt Mrosek, dem bis auf Julia Stemmler (Examensarbeit) alle Akteurinnen zur Verfügung stehen. (fsx) Foto: Hahn/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.