Balhorn bei Hombressen/U. Außenseiter

Gruppenligisten müssen auswärts antreten

Wolfhagen. Vor einer scheinbar unüberwindbaren Auswärtshürde steht in der Frauenfußball-Gruppenliga am Samstag, 17 Uhr, der SV Balhorn.

Die noch punktlosen und damit am Tabellenende postierten Distelbergerinnen von Trainer Marcel Ebert müssen beim Kreisrivalen SG Hombressen/Udenhausen Farbe bekennen. Im Fußball ist ja bekanntlich nichts unmöglich, doch es wäre die Überraschung schlechthin, könnte Balhorn im Reinhardswald den ersten Saisonsieg in trockene Tücher wickeln.

Die gastgebenden Vereinigten von Caoch Luis Hartmann, die in der Vorrunde mit 4:1 die Oberhand behielten, stehen nicht nur als Sechster im komfortablen Mittelfeld, sondern haben mit Miriam Stueer die aktuelle Nummer eins der Liga-Torjägerliste in ihren Reihen. Bereits 13 Mal setzte sie das runde Spielgerät in den gegnerischen Kasten, fast doppelt so viel wie Balhorn (7) insgesamt. Die Karten scheinen also klar zu Gunsten von Hombressen/Udenhausen gemischt zu sein.

Wiederholung

Nach dem enttäuschenden 0:0-Heimremis gegen den Vorletzten Mardorf kann es der TSV Zierenberg II drehen und wenden wie er will. Will die Hessenligareserve von Trainer Adam Kostorz nicht noch weiteren Boden im Kampf um die Höherklassigkeit über die Relegation verlieren, müssen die Warmetalerinnen am Samstag, 15 Uhr, beim TuS Viktoria Großenenglis II die volle Ernte einfahren. So wie im Hinspiel mit 4:1. Ein gemütlicher Ausflug ins Borkener Becken wird es aber mit Sicherheit nicht werden. Gewinnt die TuS-Zweite nämlich, hätte sie zu Zierenberg nach Punkten aufgeschlossen. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.