Frauenfußball: Calden will auswärts punkten

Gute Erinnerungen an Eintr. Frankfurt

Ball gespielt: Fabienne Schlieper (rechts) wird auch am Sonntag vermutlich in der Startelf stehen. Foto: zih

Calden. Auf die 0:3-Niederlage in Ingolstadt hat der Frauenfußall-Regionalligist TSV Jahn Calden die richtige Reaktion gezeigt und gegen Löchgau zu Hause glatt mit 3:0 gewonnen. Im nächsten Spiel am Sonntag (14 Uhr) bei Eintracht Frankfurt wollen die Nordhessinnen nun am guten letzten Spiel anknüpfen und mit einem weiteren Sieg nachlegen, um sich möglichst früh im Vorderfeld der Tabelle zu positionieren.

Jahn-Trainer Engin Keskin gibt sich nach dem überzeugenden Auftritt gegen Löchgau zuversichtlich: „Wir sind positiv auf dieses Spiel eingestellt, denn auf der Leistung aus dem letzten Heimspiel können wir aufbauen.“ Zuversichtlich stimmen zudem die letzten beiden Spiele bei der Eintracht, die jeweils gewonnen wurden.

Erfreulich waren zudem die beiden Tore von Neuzugang Insa Fischer, die auch noch das dritte Tor vorbereitete. Für Keskin ist dies ein gutes Zeichen, dass der momentane Kader in der Breite her besser besetzt ist. Voraussichtlich kann er in Frankfurt auf díe gleichen Spielerinnen zurückgreifen. Ob er mit derselben Elf auch beginnen wird, darüber ist sich der Jahn-Trainer noch nicht sicher, denn mit Lena Köhler und Sharon Braun sind zwei ansonsten sichere Stammspielerinnen erst im Verlauf des Spiels eingewechselt worden. „Ich habe für Frankfurt die Qual der Wahl“, kommt ihm der größere Konkurrenzkampf durchaus gelegen.

Bei der Eintracht werden die Jahnerinnen auf einen hochmotivierten und kampfstarken Gegner treffen, der nach dem 0:3 zu Hause gegen Hegau und dem 0:1 beim Neuling Frauenbiborg wie in der Vorsaison, als geradeso der Klassenerhalt gelang, schon etwas unter Druck steht. Dass der Eintracht einige Spielerinnen fehlen werden wird die Aufgabe nicht unbedingt leichter machen. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.