Frauenfußball: Regionalligist Calden strebt auch bei Schwaben Augsburg einen Sieg an

Guten Trend für drei Punkte nutzen

Jil

Calden. Beim Vizemeister TSV Schwaben Augsburg will der Frauenfußball-Regionalligist TSV Jahn Calden möglichst mit Punkten zurückkehren. Die Jahnerinnen wollen dabei in ihrem Spiel am Sonntag (14 Uhr) an ihre vor der zweiwöchigen Pause gezeigten Leistungen anknüpfen. Da hatten sie sich von ihrer Auftaktpleite in Ingolstadt gut erholt und gegen Löchgau, bei Eintracht Frankfurt und zu Hause gegen den Aufsteiger aus Rüsselsheim jeweils souveräne Siege eingefahren.

Ebenfalls Aufstiegsambitionen haben die Augsburgerinnen, die in der Vorsaison erst am Ende ihre Chancen verspielten. Da Augsburg sechs Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze hat, sieht Jahn-Trainer Engin Keskin die Schwäbinnen unter Zugzwang: „Die müssten gegen uns schon punkten, um nicht schon frühzeitig den Anschluss nach ganz oben zu verlieren.“ Das gilt allerdings auch für die Nordhessinnen, die bei drei Punkten Rückstand auf das Spitzenduo Hegau und Sand II weiter den Anschluss halten wollen. An die Spiele der Vorsaison hat Calden unterschiedliche Erinnerungen. Die 1:3-Heimniederlage zum Ende der Hinrunde leitete eine Negativserie ein. Dagegen gab es im bedeutungslosen letzten Auswärtsspiel nach einer wahren Torflut einen 7:5-Erfolg.

Auch wenn Augsburg in der Offensive hochkarätig besetzt ist, glaubt Keskin nicht an ein ähnliches Ergebnis: „Das wird sich wohl nicht wiederholen. Für uns wird es darum gehen, defensiv gut zu arbeiten und unsere Chancen zu nutzen.“ Er wird jedoch in diesem Spiel auf Jil Ludwig verzichten müssen, die an der Bundeswehr-Weltmeisterschaft in Südkorea teilnimmt.

Fanbus

Zur Unterstützung der Mannschaft setzt der Verein wieder einen Fanbus ein, der ab 6.30 Uhr vom Vereinsheim am Kaiserplatz und um 7 Uhr vom Queenshotel in Kassel abfahren wird. (zmw) Foto: zhj

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.