Zierenberg nach 3:2-Sieg in Roßdorf im Hessenpokal-Halbfinale

Pokaltraum geht weiter

Trickreich: Die Zierenbergerin Natascha Rudat (rechts) erzielte in Roßdorf das 2:2 und bereitete den 3:2-Siegtreffer vor. Archivfoto: Michl

Roßdorf. Der Traum der Zierenberger Fußballerinnen vom Gewinn des Hessenpokals hat weiterhin Bestand. Denn die Warmetal-Kickerinnen von Trainer Adam Kostorz meisterten am Karsamstag die Viertelfinale-Auswärtshürde beim Hessenliga-Klassenkameraden RSV Roßdorf mit 3:2 (1:2) und stehen damit im Halbfinale. Hier müssen sie am Donnerstag, 5. Mai (Christi Himmelfahrt), erneut in der Fremde antreten: bei der TSG Neu-Isenburg, aktuell Tabellenzweiter der Verbandsliga Süd.

In Roßdorf schien der TSV-Traum vom Halbfinale nach noch nicht einmal einer Viertelstunde bereits wie eine Seifenblase zerplatzt zu sein. Denn da sah sich Zierenberg durch die Treffer von Rebekka Huber (4., 13.) schon mit 0:2 im Hintertreffen. Erst danach wachte die Kostorz-Elf auf und hätte den Gleichstand erzielen können. Doch Katharina Zech ließ eine Topchance liegen und Sarah Landinghoff-Schmidt traf nur die Querlatte. Dann doch zum richtigen Zeitpunkt das Anschlusstor durch Lisa Schwarz (41.).

Nach einer Kostorz-Kabinenpredigt blieben die Zierenberger nach dem Seitenwechsel am Drücker und belohnten sich mit dem 2:2-Ausgleichstreffer durch Natascha Rudat (64.)

Natürlich erhöhte nun auch Roßdorf wieder das Tempo. Die Zuschauer bekamen nun einen kämpferisch sehr intensiven Schlagabtausch geboten, in dem jede Elf den Chancen nach das Spiel hätte für sich entscheiden können. Glück hatte dabei allerdings Zierenberg, dass die Querlatte einen erneuten Rückstand verhinderte.

Als die RSV-Torwartin einen Rudat-Freistoß nur abklatschen konnte, stand Sarah Landinghoff-Schmidt (90.) goldrichtig und staubte zum TSV-Siegtreffer ab.

Zierenberg: Bürgel - Haegele, Landinghoff-Schmidt, Rudat, Davies, Zech, S. Schwarz, L. Schwarz (55., Steinrücken), Kell, N. Schwarz (11., Dittmar), Thöne. (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.