Hundelshausen gewinnt das Kellerduell

Witzenhausen. In der Frauenfußball-Kreisoberliga landete Rot-Weiß Hundelshausen mit dem Heimsieg über Eintracht Waldeck den Befreiungsschlag. Dagegen kommt die TSG Fürstenhagen nicht so recht in Schwung. Nachdem in der Vorwoche der Gegner Waldeck kampflos die Punkte abtrat, fiel jetzt das Spiel beim SVW Ahnatal den widrigen Platzbedingungen zum Opfer. „Am Samstagvormittag wurde das Spiel abgesagt. Wir haben uns aber gleich auf einen neuen Spieltermin geeinigt. Die Partie wird nun am 15. April (Mittwochabend, 19 Uhr) ausgetragen“, sagte Alexander Schramm, Trainer des aktuellen Spitzenreiters.

Rot-Weiß Hundelshausen - Eintracht Waldeck 4:1 (2:0). Die Ausgangslage vor dem Duell der beiden abstiegsgefährdeten Teams war klar. Die Gastgeberinnen mussten unbedingt den zweiten Saisonsieg landen, um im Rennen um den Klassenerhalt überhaupt noch eine Chance zu haben. Und entsprechend engagiert begannen die Gastgeberinnen, die für ihre offensive Spielweise bereits nach fünf Minuten und dem 1:0 durch Hannah Pütz belohnt wurden. Dabei leistete Waldecks Torhüterin Schützenhilfe, als sie den Distanzschuss durch ihre Beine gleiten ließ. Auch beim zweiten Rot-Weiß-Treffer kurz vor der Pause stand die Keeperin Pate, als sie einen hohen Ball von Stürmerin Nina Rehbein durch ihre Hände passieren ließ. Nach der Pause verlor Hundelshausen den spielerischen Faden. Erst recht, als den Gästen durch einen verwandelten Foulelfmeter der Anschlusstreffer gelang. Erst in den letzten 20 Minuten wurden die Rot-Weißen wieder zwingender in ihren Aktionen. Rehbein (70.), Ivonne Dierich (82.) und Pütz (86.) konnten ihre Chancen zwar zunächst nicht nutzen, dafür machten Gergs und Rehbein mit ihren späten Toren den erst zweiten Saisonsieg perfekt. „Nächste Woche gegen Ahnatal müssen wir auch gewinnen“, forderte Rot-Weiß-Sprecher Edgar Zindel. – Tore: 1:0 Pütz (5.), 2:0 Rehbein (43.), 2:1 Lohmann (60./FE), 3:1 Gergs (83.), 4:1 Rehbein (90.). (raw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.