Hundelshausen siegt beim Spitzenreiter

Hundelshausen. Die Fußballerinnen von Rot-Weiß Hundelshausen sind in der Kreisoberliga weiter auf dem Vormarsch. Auch vom Tabellenführer TV Germania 1863 Rhoden ließ sich das Team von Trainer Tizian Rode am Samstagabend nicht stoppen und feierte einen umjubelten 1:0 (0:0)-Auswärtssieg. „Das war insgesamt eine gute Leistung von uns, vor allem kämpferisch“, sagte Rode über den zweiten Sieg im dritten Spiel. Und den machte Nina Rehbein perfekt. Die Stürmerin traf neun Minuten vor dem Schlusspfiff mit einem 20-Meter-Schuss unter die Latte. „Beide Defensivreihen haben dominiert. Mir war klar: Wer das erste Tor schießt, der gewinnt“, meinte Rode über sein Team, bei dem Jule Schäper im Mittelfeld ein gutes Debüt feierte. – Tor: Rehbein (81.). (raw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.