Hessenliga: Wagners Einsatz in Marburg fraglich

Abstiegskampf: Viktoria Großenenglis will in Marburg siegen

Carina Jäger

Großenenglis. Pokalfinale erreicht: Die Fußballerinnen von TuS Viktoria Großenenglis haben am Mittwoch kampflos den Einzug in das Regionalpokal-Endspiel geschafft.

Gegner Wilhelmshöhe trat nicht an. Im Endspiel kommt es am 31. Oktober zum erneuten Aufeinandertreffen mit Ligakonkurrent Jahn Calden. Doch nun aber erst einmal wieder Hessenliga-Alltag nach zweiwöchiger Spielpause: Die Borkenerinnen gastieren beim Vorletzten SF BG Marburg (Sa. 16 Uhr) - eine richtungsweisende Partie gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt.

Trainer Manuel Mrosek versucht jedoch die Brisanz aus der Begegnung zu nehmen: „Das ist kein Endspiel. Wir kennen den Gegner und wollen an die gute kämpferische Leistung zuletzt anknüpfen.“ Im vergangenen Heimspiel gegen Gläserzell stimmte endlich wieder die Einstellung der Viktoria, die laut Mrosek ähnlich wie die „Wundertüte Marburg“ eigentlich weiter oben in der Tabelle stehen müsste. Damit der Sprung aus der Abstiegszone gelingt, sind einige taktische Umstellungen geplant, die im Training besprochen wurden. „Wir wollen aktiver vorne anlaufen und die gegnerische Defensive mehr beschäftigen“, sagt Mrosek. Personell plant der TuS-Coach mit der wiedergenesenen Carina Jäger und Mareike Wanner im zentralen Mittelfeld, die für mehr Schwung und Torgefahr sorgen sollen. Auf den Außen ist der Einsatz von Flügelflitzerin Anna Lena Wagner (Fersenprobleme) noch fraglich. Als Alternativen stünden Nikola Körbel und Luisa Winter bereit. Die ebenso wie ihre Mitspielerinnen nach laufintensiveren Einheiten in der Spielpause mit Reserve-Trainer Adrian Dieckmann wieder einen frischeren Eindruck machten.

Das Ziel aus den restlichen drei (Auswärts)-Spielen bis zur Winterpause lautet sechs Punkte. Hierfür muss jedoch die eklatante Schwäche auf gegnerischen (Kunstrasen)- Plätzen mit dem ersten Sieg beendet werden. Außerdem gilt es, vor allem die extrem schnelle Außenspielerin der Mittelhessinnen Giulia Sortino sowie Kapitänin Theresa Goy nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Um einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.