Frauenfußball: Regionalligist Calden bestreitet erstes Auswärtsspiel bei Wetzlar II

Jahn mit gleichem Kader

Immer für ein Tor gut: Sharon Braun wird auch in Wetzlar dabei sein. Von der Caldenerin geht immer Torgefahr aus. Foto: zhj

Calden. Zur ungewohnten Zeit am Samstag (17 Uhr) bestreitet der Frauenfußball-Regionalligist TSV Jahn Calden sein erstes Auswärtsspiel beim FSV Hessen Wetzlar II.

Nach dem 3:1-Auftaktsieg über Hegau wollen die Caldenerinnen beim Neuling ihren zweiten Sieg folgen lassen und damit einen guten Saisonstart perfekt machen. Für Jahn-Trainer Engin Keskin ist Wetzlars Zweite eine noch unbekannte Größe, während es mit der seit der Vorsaison in der zweiten Liga spielenden Ersten schon eine ganze Reihe von Aufeinandertreffen mit unterschiedlichem Ausgang gibt: „Die kennen uns besser als wir sie. Gerade bei einem Aufsteiger müssen wir zum Saisonstart besonders auf der Hut sein.“

Mut für dieses Spiel macht ihn die Steigerung in der Defensive im ersten Spiel gegen Hegau nach der Halbzeitpause, als bis auf das vermeidbare Gegentor kaum Chancen zugelassen wurden: „Wichtig ist, dass wir hinten gut stehen, denn vorne bekommen wir immer unsere Chancen.“ Hilfreich könnte sein, dass Keskin in Wetzlar auf den Kader der Vorwoche zurückgreifen kann, nachdem seine Mannschaft zuvor zweieinhalb Wochen ohne Spielpraxis war.

Verbessern müsse sich noch das Umschaltspiel, wobei er seine Elf auf einem guten Weg sieht. Verlass war einmal mehr auf seine Topspielerin Arlene Rühmer, die einmal per Elfmeter und danach aus der Distanz traf. Von den Neuzugängen fügten sich die von Beginn an eingesetzten Franziska Heldt im defensiven Mittelfeld und Michelle Schneider auf der rechten Außenbahn recht ordentlich ins Spiel ein. Die in der Schlussphase eingesetzten Miriam Stüer und Franziska Tux verpassten in einer Co-Prodution zudem nur knapp ihr erstes Tor in der neuen Liga. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.