Frauenfußball: Regionalligist Calden hofft beim Drittletzten auf einen guten Start ins Restprogramm

Auf Jahn wartet in Löchgau Kunstrasen

Calden. Eine Woche nach dem erneut abgesagten Spiel gegen Ingolstadt wird es jetzt für den Frauenfußball-Regionalligisten TSV Jahn Calden mit dem Spiel am Sonntag (14 Uhr) beim FV Löchgau ernst. Trotz des schlechten Wetters stehen die Chancen auf eine Austragung besser, da die Nordwürttembergerinnen auch über einen Kunstrasenplatz verfügen.

„Wir sind sowohl für ein Spiel auf Naturrasen als auch für ein Spiel auf Kunstrasen vorbereitet“, hofft Jahn-Trainer Engin Keskin, dass die restliche Serie nun mit einer Woche Verspätung beginnen kann. Allerdings betrachtet er Löchgau als ein schwieriges Pflaster für seine Elf: „Wir hatten da immer unsere Probleme. Unter meiner Amtszeit konnten wir in Löchgau noch nicht gewinnen.“

Gute Erinnerungen hat Keskin jedoch an das Hinspiel auf eigenem Platz, als ein überzeugender 3:0-Sieg gelang. Mit diesen Erinnerungen soll seine Mannschaft das Spiel angehen. Nach der langen Wettkampfpause ist natürlich noch schwer zu sagen, auf welchem Leistungsstand sich beide Mannschaften befinden. Die beiden durchaus positiv verlaufenen Testspiele in Erfurt und Göttingen sieht Keskin da nur als bedingt aussagekräftig an. Es gilt daher, sich wieder in das Spiel hineinzukämpfen.

Ein guter Start in die Rückserie könnte dabei helfen, dass sich die momentan auf dem sechsten Platz liegenden Nordhessinnen in der Tabelle noch ein wenig verbessern. So beträgt der Rückstand auf den vierten Platz nur zwei Punkte. Deutlich kritischer sieht es beim Drittletzten Löchgau aus, der angesichts von sieben Punkten Rückstand auf den rettenden neunten Platz dringend Punkte sammeln muss.

Neben den Langzeitverletzten muss Keskin aus beruflichen Gründen auf Abwehrspielerin Aileen Nuhn und Mittelfeldspielerin Anika Müller verzichten. Wieder mitwirken sollten die im letzten Testspiel krankheitsbedingt fehlenden Lena Köhler und Johanna Hildebrandt. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.