Gruppenliga: Arnold erzielt das Siegtor im Derby

Die Joker stechen

Schwalm-Eder. Während der TSV Obermelsungen im Derby bei der Reserve des TuS Viktoria Großenenglis knapp siegte, schaffte der TSV Mardorf beim favorisierten TSV Calden II ein Remis. Der TSV Ellenberg gab wegen zahlreicher Verletzter die Partie bei der TSG Wilhelmshöhe in der Frauenfußball-Gruppenliga kampflos ab.

TuS Großenenglis II - TSV Obermelsungen 0:1 (0:0). Die Zuschauer rechneten schon mit einem torlosen Remis, da schlug die zur Pause eingewechselte Sophia Arnold zu. Vier Minuten vor dem Ende hämmerte sie einen Freistoß ins Tor. Der TSV begann konzentriert und kontrollierte zunächst die Partie. So scheiterte Obermelsungens Sturmführerin Pia Karime an der gut reagierenden TuS-Torhüterin Lisa Maria Kaiser (18.).

Von nun an nahm die Viktoria das Heft in die Hand und belagerte das gegnerische Tor. Als großer Rückhalt erwies sich Gresa Gashi. So lenkte die Torhüterin einen Freistoß von Nadine Raue an die Latte (30.). „Ob der Sieg glücklich, unverdient oder was auch immer war, ist mir völlig egal“, sagte Obermelsungens Trainer Andreas Bühn.

TSV Jahn Calden II - TSV Mardorf 1:1 (1:0). Caldens Torjägerin Hildebrandt war ein ständiger Unruheherd. Doch Yasmin Höse trieb die Stürmerin schier zur Verzweiflung. In der 17. Minute war aber auch die Torhüterin machtlos. Nach einem Pass von Anika Müller tauchte Hildebrandt allein vor Höse auf - 1:0. Vor der Pause schied Jasmin Neidel verletzt aus. Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Gäste und kamen durch Joker Stefanie Viehmann, die eine Vorlage von Mona Rosenthal verwertete, zum 1:1 (59.). „Der Wille meiner Mädels war einfach überragend“, freute sich Christian Kunz. (zvw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.