Kammerbach nach 5:2 im Pokalfinale

Fürstenhagen. Der Außenseiter leistete zwar kräftigen Widerstand, doch am Ende behielt der Favorit aus der Gruppenliga die Oberhand. Mit einem letztlich deutlichen 5:2 (2:1)-Erfolg beim Kreisoberligisten TSG Fürstenhagen zogen die Fußballerinnen der TSG Kammerbach am Mittwoch ins Finale des Kreispokals ein.

„Wir haben die Begegnung weit über eine Stunde offen gehalten und die Kammerbacherinnen nach unserem Anschlusstreffer zum 2:3 sogar noch in Bedrängnis gebracht“, sagte ein zufriedener TSG-Trainer Alexander Schramm nach der guten Leistung seiner Mannschaft im letzten Pflichtspiel dieses Jahres.

Allerdings hatten die Gastgeberinnen zuvor auch einige Male Glück, dass der Gegner längst nicht alle Möglichkeiten nutzte. Vor allem über die Flügel waren die Kammerbacherinnen brandgefährlich, benötigten aber fast eine halbe Stunde, um das Blatt nach der schnellen Führung des TSG mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Minuten zu wenden.

Für die Vorentscheidung sorgte Gästestürmerin Ina Rundnagel mit einem verwandelten Foulelfmeter zum 4:2-Zwischenstand 20 Minuten vor dem Abpfiff.

Das für Sonntag angesetzte Gruppenliga-Duell der TSG Kammerbach beim SV Balhorn wurde inzwischen wieder abgesetzt.

Tore: 1:0 Mara Brown (14.), 1:1 Katharina Axt (28.), 1:2/1:3 beide Lucia Langefeld (30./63.), 2:3 Anna Lena Volkhardt (66.), 2:4 Ina Rundnagel (70./Foulelfmeter), 2:5 Leonie Meyer (85.). (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.