Kammerbach im Pokal gegen KSV Hessen

Kammerbach. In der Gruppenliga haben die Frauen der TSG Kammerbach am vierten Spieltag mit dem 2:2 bei der SG Hombressen/Udenhausen endlich den ersten Punktgewinn perfekt gemacht. Doch jetzt droht dem Team des neuen Trainers Matthias Dehnhardt Ungemach. Denn am Mittwoch trifft die TSG im heimischen Seehof-Stadion im Regionalpokal-Viertelfinale auf den KSV Hessen Kassel (Anpfiff: 18.30 Uhr).

Beide Kontrahenten lösten in der ersten Runde (Achtelfinale) souverän ihre Aufgaben. Das aktuelle Schlusslicht aus Kammerbach gewann 6:0 bei Rot-Weiß Hundelshausen, der KSV Hessen Kassel, der momentan in der Verbandsliga den vierten Rang belegt, siegte 4:0 in Ahnatal. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.