Frauenfußball-Hessenliga: Rusche legt Amt vorzeitig beim TSV Zierenberg nieder

Kostorz auch Boss der Ersten

Zierenberg. Die Gerüchteküche brodelte beim Frauenfußball-Hessenligisten TSV Zierenberg schon seit gut zwei Wochen. Nämlich, dass Trainer Stefan Rusche in der Winterpause aus privaten Gründen von seinem Amt zurücktritt. Diesen Schritt hat er jetzt aber schon vorgestern vollzogen.

Die TSV-Verantwortlichen handelten schnell, zukünftig wird Adam Kostorz als Coach der Zierenberger Frauenfußball-Gruppenligamannschaft auch bei der Ersten auf dem Trainerstuhl sitzen. Seinen Einstand gibt er am Samstag, 14.30 Uhr, in heimischen Gefilden, da erwartet der TSV zum Abschluss der Hinrunde die SG Rückers.

Alles andere als ein Heimerfolg der auf Tabellenplatz fünf postierten Warmetalerinnen wäre überraschend. Denn der osthessische Gegner von Coach Payam Najmi fristet als Vorletzter ein Dasein im tiefen Tabellenkeller. Doch Kostorz warnt sein Team davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen, zumal Rückers am vergangenen Wochenende nach dem 2:0-Erfolg im Kellerduell in Anraff neue Hoffnung schöpft und Zierenberg für die SG eine Art Lieblingsgegner ist. In der letztjährigen Saison reiste sie ebenfalls als krasser Außenseiter an, zerstörte aber durch ein Last-Minute Tor von Melanie Balzer zum 2:2-Endstand den TSV-Traum vom Dreier. Und im Rückspiel am letzten Rundenspieltag zog Rückers den Warmetalerinnen gar mit sage und schreibe 5:0 das Fell über die Ohren.

Eine Pflichtaufgabe so im Vorübergehen wird es also für die Kostorz-Elf mit Sicherheit nicht werden. Zumal Zierenberg wie schon bei der völlig unnötigen 1:2-Niederlage beim Spitzenreiter Gläserzell personelle Probleme hat. Da fehlten nämlich außer der sich auf dem Weg der Besserung befindlichen Torjägerin Laura Frank weitere wichtige Schlüsselspielerinnen. Da wurden Katharina Zech, Sina Alexi, Siena Kanngießer, Ann-Kristin Kell und Natascha Rudat an allen Ecken und Ende vermisst. Welche Formation Adam Kostorz gegen Rückers auflaufen lassen kann, wird sich vermutlich erst am Spieltag entscheiden. (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.