SG im Finale des Waldecker Pokals gegen Anraff

Landau/Wolfhagen greift nach dem Pott

Landau. Nach einer total verkorksten Saison mit dem Abstieg aus der Frauenfußball-Verbandsliga hat die SG Landau/Wolfhagen einen versöhnlichen Rundenabschluss im Fokus: den Gewinn des Waldecker Pokals. Im Endspiel am Sonntag, 14.15 Uhr, auf neutralem Platz in Goddelsheim baut sich dafür jedoch für die Vereinigten aus dem Waldecker und Wolfhager Land eine ganz hohe Hürde auf. Denn Finalgegner ist der Hessenligaabsteiger SV Anraff.

Bei den Hallenkreismeisterschaften musste Landau/Wolfhagen im Finale den Edertalerinnen unglücklich mit 0:1 Tribut zollen, in einem Vorbereitungsspiel nach der Winterpause trotzten sie Anraff ein 1:1 ab.

SG-Pressesprecher Hartmut Schröder sieht die Vereinigten in der klaren Außenseiterrolle. „Wir wurden schon während der gesamten Punktspielrunde vom Verletzungspech gebeutelt, auch im Pokalfinale müssen wir aus diesem Grund auf ganz wichtige Schlüsselspielerinnen verzichten.“ (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.