Landau/Wolfhagen kommt nur zum 1:1

Bad Hersfeld. In einem Nachholspiel der Frauenfußball-Verbandsliga musste sich die SG Landau/Wolfhagen beim Tabellensechsten SV Kathus trotz Überlegenheit mit einem 1:1 (1:1)-Remis begnügen. SG-Betreuer Andreas Schäfer: „Wir haben zwei Punkte verschenkt.“

Die Vereinigten, die ohne ihre verletzten Mitleistungsträger Nina Leyhe, Franziska Köchling, Teresa Ballardt und Julia Germeroth in die Aufgabe gehen mussten, nahmen vom Anstoß weg das Heft in die Hand und gingen durch Franziska Heldt (10.) in Führung. Landau/Wolfhagen blieb am Drücker, versäumte es aber bei besten Einschussmöglichkeiten das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Die Strafe folgte prompt. Einen Abwehrschnitzer nutzte mit der ersten Gastegeberchance Anna-Lena Montag (31.) zum 1:1-Ausgleich. Kathus konnte sich zwar nun etwas besser in Szene setzen, ohne jedoch für Gefahr zu sorgen.

Nach dem Seitenwechsel hatte die SG durch Julia Schröder, Anna Schäfer, Michelle Lattemann, Natalie Stumpf und Franziska Heldt gute Chancen, traf aber nicht. Pech hatte Michelle Lattemann mit einem Lattentreffer.

Pokal

Zierenberg tritt heute im Hessenpokal in Roßdorf an, Calden kam bereits ins Halbfinale, da Gegner Rüsselsheim auf das Spiel verzichtete. In der Regionalliga erwartet Calden heute, 11 Uhr, Ingolstadt.

Landau/Wolfhagen: Wachs – Schröder, Schäfer, Schaaf (46., Schwechel), Meyer, Fischer, Stumpf, Heldt, Lattemann, Schütz, Liese. (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.