Laura Schöttl löst mit dem 0:2 alle Fesseln

Steuerte einen Doppelpack bei: Laura Schöttl. Foto: Walger

ROTENBURG. Die Gruppenliga-Fußballerinnen der SG Lispenhausen/Breitenbach lösten ihre letzte Auswärtsaufgabe souverän. Sie gewannen bei der SG Schlüchtern souverän mit 5:0 (1:0). Kreisrivale SuFF Raßdorf I war spielfrei.

Die über die gesamte Spielzeit überlegenen Gäste brauchten einige Zeit, bis ihre Angriffsbemühungen Früchte trugen. „Wir scheiterten zunächst an unserer eigenen Ungenauigkeit“, sagte ihr Trainer Uwe Schögin. Laura Schöttl aus kurzer Distanz und Celina Reichardt per Kopf nach einer Ecke verfehlten den gegnerischen Kasten, Ilona Herdt scheiterte an der Latte. Sarah Klee erlöste dann ihr Team mit dem 0:1 (30.).

Kurz aufgebäumt

Nach der Pause bäumte sich die SG Schlüchtern 15 Minuten lang auf, blieb aber ungefährlich. Dann übernahmen die Gäste wieder das Kommando und zielten auch besser. Schöttl schloss einen ihrer zahlreichen Läufe über die Außenbahn erfolgreich ab, Ilona Herdt legte per Weitschuss nach. Den Rest besorgten Carolin Peter und erneut Schöttl.

SG Lispenhausen/Breitenbach: Werner - Rode, Schumann, Mohr (46. Rimbach), Schumacher, Dick, Peter, Herdt, Schöttl, Sarah Klee, Reichardt

Tore: 0:1 Klee (30.), 0:2 Schöttl (65.), 0:3 Herdt (69.), 0:4 Peter (80.), 0:5 Schöttl (85.) (bt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.