Verbandsliga-Auswärtsspiel beim Mitaufsteiger

Letzte Chance für TSG Kammerbach

Abschluss: Lucia Langefeld von der TSG Kammerbach. Foto: per

Kammerbach. Verschärft hat sich die Situation am Tabellenende der Fußball-Verbandsliga für die Frauen der TSG Kammerbach nach dem mageren 0:0-Unentschieden zuletzt gegen den Tabellenletzten SG Landau/Wolfhagen. Für die Elf von TSG-Trainer Karl-Martin Weinzierl zählen deshalb nur Siege im morgigen Auswärtsspiel um 18 Uhr beim TSV Klein-Linden und abschließend am 28. Mai daheim gegen den DFC Allendorf/Eder. „Noch ist nichts entschieden doch wir stehen mittlerweile mit den Rücken zur Wand“, sagt Weinzierl vor dem morgigen Duell beim Mitaufsteiger.

Der Gegner aus Klein-Linden belegt zwar einen beachtlichen dritten Tabellenplatz, doch die im Hinspiel gezeigte Leistung macht den Kammerbacherinnen Mut. „Seinerzeit haben wir schon mit 0:2 in Rückstand gelegen, haben uns dann aber gesteigert und noch ein 2:2-Unentschieden geschafft“, sagt Weinzierl. Wieder ins TSG-Tor zurück kehrt die zuletzt fehlende Helen Dückerhoff, hingegen müssen die Gäste auf Tanja Schüler verzichten.

Bezirksliga Frauen

Auch in der Bezirksliga der Frauen steht das vorletzte Saisonspiel für den SV Hundelshausen auf dem Programm. Hundelshausen genießt noch zweimal Heimrecht und trifft morgen um 17 Uhr auf den stark abstiegsgefährdeten SV Seigertshausen, dem als Tabellenvorletzter nur ein Sieg hilft. Letzter Saisongegner der Hundelshäuserinnen ist dann am 28. Mai der Kreisrivale SV Reichensachsen. (eki)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.